Ehrungen in den Neckar-Odenwald Kliniken

06.12.09

Zum ersten Mal fand die Feierstunde der zu ehrenden oder zu verabschiedenden Mitarbeiter der Neckar-Odenwald-Kliniken für alle gemeinsam in Buchen statt. Foto: Neckar-Odenwald-Kliniken gGmbH. (Foto: privat)

Buchen. (pm) Es gehört heutzutage nicht mehr zu den Selbstverständlichkeiten, lange Strecken seines Berufslebens an einer einzigen Arbeitsstelle zu verbringen. Und wenn in einer Feierstunde Jubilare geehrt werden, die auf 25 oder 40 Dienstjahre im gleichen Haus zurückblicken, dann ist dies mehr als ein bloßes Ritual. Eine solche Feierstunde beging die Neckar-Odenwald-Kliniken gGmbH dieser Tage erstmals am Standort Buchen für die Mitarbeiter all ihrer Einrichtungen.

Nach der Begrüßung durch Gerd Straub, Geschäftsbereichsleiter Verwaltung, wandte sich Landrat Dr. Achim Brötel in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Kliniken mit einem Grußwort an die Ehrengäste, die ihr Berufsleben in den Dienst der Genesung kranker Menschen gestellt haben und stellen. Neben seinem Dank für den vielfach geleisteten Einsatz, betonte er, wie wertvoll das Zusammengehörigkeitsgefühl, das in den vielen Dienstjahren der Geehrten seinen Ausdruck finde, für die Gesamtstruktur der Kliniken sei. Als Wesensmerkmal und großen Vorteil der Neckar-Odenwald-Kliniken nannte Dr. Brötel außerdem die „familiäre Atmosphäre“, die es erleichtere, den einzelnen Mitarbeiter und die Patienten in erster Linie als Menschen wahrzunehmen.

Die Ehrungen nahmen anschließend Gerd Straub, Geschäftsbereichsleiter Verwaltung, und Kurt Böhrer, Geschäftsbereichsleiter Pflegedienst, vor. Beide fanden für die zu ehrenden und zu verabschiedenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr Berufsleben in den Dienst der Neckar-Odenwald-Kliniken gestellt haben, sehr persönliche Worte.

Insgesamt 20 Jubilare wurden für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum geehrt, 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – alle vom Klinikstandort Mosbach – durften im Jahr 2009 sogar auf 40 Dienstjahre zurückblicken. 16 Verabschiedungen bezogen sich auf die Fehlzeitphase der Altersteilzeit, und fünf Mitarbeiter/innen nahmen gute Wünsche mit in den „richtigen Ruhestand“.

Von den Jubilaren mit vierzigjähriger Dienstzeit waren bei der Feier zugegen: Standort Mosbach: Maria Mündörfer  (Stationsleitung G5 Gynäkologie und Geburtshilfe) und Bernhard Müller (OP). An der Teilnahme verhindert waren Elisabeth Bernauer (Leitung EKG/Endoskopie), Cornelia Höck-Hastenteufel (Station B3), Gabriele Steinmetz (Station A4 Kurzzeittherapiezentrum, sie wurde gleichzeitig in die Fehlzeitphase der Altersteilzeit verabschiedet) und Gertrud Flicker (Reinigungsdienst).

Von den Jubilaren mit 25 Dienstjahren konnten an der Feier teilnehmen: vom Standort Mosbach Elfrun Breiner (A5 Intensivstation), Beate Fritz (G4 Unfallchirurgie), Kirsten Rosenberger (Station G5 und Praxisanleiterin), Renate Kellner (Stationsleitung A4 Kurzzeittherapiezentrum), Andrea Tawasi (Station G4 Unfallchirurgie), Kathrin Kunz (Leitung Physiotherapie), Dr. med. Wolfgang Teinert (ltd. Oberarzt Klinik für Innere Medizin und Akutgeriatrie) und Ursula Barlemann (Röntgenabteilung); vom Standort Buchen: Margit Burkhardt (Pflegegruppe 1/3 Innere Medizin), Helga Müller (stellv. Stationsleitung Pflegegruppe 11 Geburtshilfe), Beate Schäfer (Zentrale Patientenaufnahme, Steuerstelle), Angelika Grünwald (Stationsleitung Pflegegruppe 1/3 Innere Medizin), Susanne Ferschel (Sekretärin Innere Medizin) und Veronika Wojdowski (Verwaltung/Pforte).

Nicht teilnehmen konnten: vom Standort Mosbach Dr. med. Rolf Schill (Ltd. Oberarzt Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin) Sigrid Gamer (Station A4 ), Marlies Weiß (Station B3), Dieter Schmidt (Sozialdienst) und Karin Thomas (Verwaltung/Zentralcontrolling) sowie vom Kreisaltersheim Hüffenhardt Hannelore Neuberger (Wohnbereich 1).

Mit guten Wünschen für ihre nächste Lebensphase verabschiedeten Kurt Böhrer und Gerd Straub  folgende, bei der Feier anwesenden Mitarbeiter/innen vom Standort Buchen: Cäcilia Kilian (Pflegegruppe 11 Geburtshilfe), Siegbert Schmitt (Hol- und Bringedienst), Gabriele Bauer (Pflegegruppe 1/3 Innere Medizin), Silvia Singer (Leitung Endoskopie), Emil Kreuter (OP), Beate Fischer (Verwaltung/Pforte), Hedwig Büchler (Reinigungsdienst OP), Bernadette Jülly (Hauswirtschaftsleiterin) und Walter Bachert (stellv. Küchenleiter). Vom Standort Mosbach: Gerhild Rauch (Station G3) und Elise Schmidt (Station G4).

Die guten Wünsche aller Veranstaltungsteilnehmer richteten sich natürlich auch an die in Rente gehenden Mitarbeiter/innen, die bei der Feier nicht zugegen sein konnten. Namentlich sind dies vom Standort Mosbach Gabriele Steinmetz (Station A4 Kurzzeittherapiezentrum), Anneliese Schwing (Station G5 Gynäkologie und Geburtshilfe). Vom Standort Buchen: Christa Stieber (Pflegegruppe 2/4 Innere Medizin), Ursula Bräckle (Reinigungsdienst), Erika Frank (Reinigungsdienst), Regina Fichter (Reinigungsdienst), Ilse Kaufmann (Reinigungsdienst) und Richard Sauer (stellv. Verwaltungsleiter). Vom Kreisaltersheim Hüffenhardt: Margarethe Schneider (Hauswirtschaftsleiterin) sowie Anneliese Rußig (Beschäftigungstherapie).

nok061209

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: