Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009

09.12.09

Verbesserungen im öffentlichen Personennahverkehr zum

Zusätzliche Verbindungen auf der S-Bahn im Neckartal, auf der Frankenbahn und im Busverkehr

Neckar-Odenwald-Kreis. Auf Veranlassung des Landes Baden-Württemberg werden sich zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember im Schienenpersonennahverkehr einige Verbesserungen ergeben.

S-Bahn Rhein-Neckar:

Bei den S-Bahnen S 6119 (13.22 Uhr von Mosbach nach Osterburken), S 6217 (8.18 Uhr von Neckarelz nach Mosbach), S 6274 (13.43 Uhr von Mosbach nach Neckarelz) S 6294 (7.50 Uhr von Mosbach nach Neckarelz) entfällt die „Ferienregelung“. Diese Züge fahren ab Fahrplanwechsel grundsätzlich montags bis freitags, jedoch nicht an Feiertagen.

Die samstags um 13.18 Uhr bisher nur bis Neckarelz fahrende S 6119 fährt künftig bis Mosbach. Zusätzlich werden an Samstagen die S 6234 von Heidelberg 15.25 Uhr nach Mosbach-Neckarelz und die S 6234 von Mosbach ab 14.35 Uhr nach Heidelberg verkehren.

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen entfällt bei fast allen RE-Zügen von und nach Stuttgart der Umstieg in Heilbronn.

Unerfreulich ist allerdings der Wegfall des RE 4817 ab Mannheim 22.47 Uhr, Neckarelz an 23.36 Uhr nach Heilbronn. Hier fährt zwar fast zeitgleich die S-Bahn 6141. Da diese jedoch in Mosbach endet, besteht die letzte Fahrmöglichkeit für Fahrgäste von Neckarelz nach Heilbronn um 23.01 Uhr.

Frankenbahn:

Die bisher montags bis samstags fahrende RB 19864 (8.52 Uhr von Bad Friedrichshall-Jagstfeld nach Osterburken) fährt künftig auch sonntags. Die RB 19868 nach Osterburken beginnt nicht wie bisher in Bad Friedrichshall-Jagstfeld sondern schon in Heilbronn (11.55 Uhr). Zusätzliche Züge werden eingesetzt montags bis freitags zwischen Bad Friedrichshall-Jagstfeld (18.06 Uhr) und Osterburken (an 18.45 Uhr), samstags zwischen Bad Friedrichshall-Jagstfeld (18.52 Uhr) und Osterburken (19.30 Uhr) sowie ebenfalls samstags zwischen Heilbronn (20.36 Uhr) und Osterburken (21.25 Uhr).

Zusätzliche Busverbindungen:

Auch im Busbereich wird das Fahrplanangebot ausgeweitet. Landrat Dr. Achim Brötel freut sich darüber, dass der Neckar-Odenwald-Kreis als Aufgabenträger für den straßengebundenen Öffentlichen Personennahverkehr in Abstimmung mit dem Busverkehr Rhein-Neckar 73 zusätzliche Busleistungen anbieten kann. Diese Fahrten verbessern das Angebot im Berufs-, Schüler- und Freizeitverkehr auf den BRN-Linien 821, 822, 823, 828, 832, 835, 837, 841, 843, 844. So werden an Werktagen (montags bis freitags) Bedienungslücken geschlossen. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen werden zusätzliche Fahrten zum nächsten Mittelzentrum bzw. Bahnhof eingerichtet. Der Landrat hofft, dass dieses zusätzliche Angebot von der Bevölkerung gut angenommen wird.

Detaillierte Fahrplanauskünfte sind im Internet unter www.vrn.de abrufbar.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: