Kraftfutterpellets verursachten Straßenglätte

11.12.09

B 37 musste gesperrt werden

Mehr als eine Stunde musste die B37 bei Binau gesperrt werden. Futterpellets hatten für Straßenglätte gesorgt. (Foto: Polizei)

Binau. Straßenglätte herrschte am Donnerstagabend auf der B 37 bei Binau. Diese war allerdings nicht auf winterliche Witterungsbedingungen zurückzuführen, sondern auf Kraftfutterpellets, die ein zunächst Unbekannter bei seinem Transport verloren hatte. Ein in Richtung Eberbach fahrender Opel-Lenker bemerkte die über die gesamte Fahrbahn verteilten Pellets zu spät, geriet ins Schleudern, rutschte über eine Verkehrsinsel und kam im Straßengraben zum Stehen. Verletzt wurde der Mann dabei nicht, an seinem Auto entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Verursacher, bei dem es sich um einen 66-jährigen Traktorfahrer handelt und der eine Pelletspur bis Neckargerach hinter sich zurück ließ, hatte indes nichts von seinem Verlust bemerkt. Er wurde in Neckargerach durch eine Verkehrsteilnehmerin auf seine verlorene Ladung aufmerksam gemacht und zum Anhalten veranlasst. Zur Beseitigung der Gefahrenstelle musste die B 37 für ca. 1,5 Stunden gesperrt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: