Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 13.12.09

13.12.09

Betrunken unterwegs

Mosbach. In eine polizeiliche Anhaltekontrolle kam am Sonntagmorgen gegen 04.20 Uhr ein Opel-Fahrer. Bei dem Kontrollgespräch stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 37-Jährigen fest. Ein Vortest wies auf eine alkoholische Beeinflussung von über einer Promille hin, weshalb von ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten wurde.

Unter Alkoholeinwirkung von Fahrbahn abgekommen

Elztal-Dallau. Kurz nach Mitternacht am Sonntagmorgen fuhr ein 49-jähriger VW-Bus-Fahrer von Dallau in Richtung Muckental. In einer scharfen Rechtskurve kam er vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit und alkoholischer Beeinflussung ins Schleudern. Anschließend kam der Bus nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit mehreren kleineren Bäumen und blieb letztendlich entgegen der Fahrtrichtung im Straßengraben stehen. Verletzt wurde durch den Unfall niemand, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Für die aufnehmenden Polizeibeamten ergab sich der Verdacht einer Alkoholbeeinflussung des Fahrers. Ein Vortest wies einen Wert von annähernd 1,3 Promille aus. Dem 49-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde zu den Akten genommen.

Rücksichtslos überholt – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Elztal-Auerbach. Am Freitag gegen 17.45 Uhr überholte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker auf der Bundesstraße 292 zwischen Schefflenz und Auerbach in einer langgezogenen Rechtskurve eine Kolonne von vier bis fünf Fahrzeugen. Ein während des Überholvorgangs entgegenkommender roter Golf musste, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden voll abbremsen und kam hierbei ins Schlingern. Unmittelbar vor dem Golf scherte der überholende Pkw wieder nach rechts vor die Kolonne und fuhr ohne anzuhalten in Richtung Auerbach weiter. Das Polizeirevier Mosbach bittet etwaige sonstige Geschädigte und Zeugen des Verkehrsvorgangs, sich unter 06261/8090 zu melden.

Zu tief ins Glas geschaut

Ravenstein-Merchingen. Am frühen Freitagmorgen gegen 04.00 Uhr wurde in der Eichenstraße der Lenker eines VW Passat durch eine Polizeistreife kontrolliert. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf eine alkoholische Beeinflussung des kontrollierten 22-Jährigen. Der Vortest ergab einen Wert von über einer Promille. Die Entnahme einer Blutprobe und die Einbehaltung des Führerscheines waren nur noch obligatorisch.

Betrunken gefahren

Hardheim. Betrunken wurde der Fahrer eines VW-Busses am Samstagabend gegen 21.30 Uhr in Hardheim von der Polizei angehalten. Eine Alkoholüberprüfung durch die Polizeibeamten brachte zutage, dass sich der 39-Jährige deutlich jenseits der erlaubten Promillegrenze bewegte. Er muss nun mit einer Anzeige, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot rechnen.

Die Polizeidirektion Mosbach empfiehlt allen Besuchern von Weihnachtsfeiern dafür Sorge zu tragen, dass ein nüchterner Fahrer die Gäste sicher nach Hause bringt. Insbesondere noch während der Vorweihnachtszeit werden weitere Alkoholkontrollen durch die Polizei stattfinden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: