Stimmungsfrohes Weihnachtsfest im „Kleinen Roth“

22.12.09

Gäste, Bewohner und Mitarbeitende feierten zusammen im Buchener Wohnheim der Johannes-Anstalten Mosbach

Für Stimmung sorgte auch Bewohner Gregor Stamm, der den Gesangsverein Hettigenbeuern spontan dirigierte. (Foto: Dirk Adler)

Buchen. (da) Mit einem großen Hallo begrüßten die Bewohner des Wohnheims „Zum kleinen Roth“ der Johannes-Anstalten Mosbach in Buchen die Gäste zur diesjährigen Weihnachtsfeier im eigenen Haus.

Dass den Bewohner mit Behinderung das ereignisreiche Jahr 2009 in guter Erinnerung war, bewiesen deren spontanen und fröhlichen Zurufe während des Rückblicks von Heimleiterin Kirsten Mißbach. Besinnliche Lieder trug der Gesangsverein Hettigenbeuern unter der Leitung von Magnus Balles vor. Der Verein gehört nicht zuletzt zu den Freunden des Hauses, weil ihm aktuelle und ehemalige Mitarbeitende der Johannes-Anstalten angehören. Nach der Weihnachtsandacht von Pfarrer Richard Lallathin und dem Grußwort von Geschäftsführer Reinhard Adler wünschte Günther Müller, Ortsvorsteher von Hettigenbeuern, Adler alles Gute für seinen bevorstehenden Ruhestand. Zu den zahlreichen Gästen gehörten neben Angehörige und Freunde auch Ruth Weniger, 2. ehrenamtliche Stellvertreterin des Bürgermeisters Roland Burger, Heimfürsprecherin Elisabeth Thor und ehrenamtliche Mitarbeitende. Zusammen mit den Bewohnern ließen sie sich das abschließende Weihnachtsessen schmecken und stimmten in die musikalischen Beiträge von Ute Ellenberger mit ein.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: