Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 23.12.09

23.12.09

Auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten

Hardheim-Erfeld/Walldürn: In der Nacht auf Mittwoch ist ein 18-jähriger Opel-Lenker der die Erfelder Straße in Richtung Hardheim befahren hat, auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen eine Steinmauer geprallt. Verletzt wurde der Mann nicht.

Auch ein 37-jähriger Peugeot-Fahrer ist in der Nacht auf Mittwoch bei seiner Fahrt auf der B 27 in Walldürn ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei wurde ein Leitpfosten beschädigt. Der Mann blieb ebenfalls unverletzt.

Straßenschild umgedrückt und weggefahren

Hardheim:  Gegen das Straßenschild mit der Aufschrift „Hebelstraße“ ist am Dienstag gegen 13.00 Uhr ein unbekannter Lkw-Lenker beim Rückwärtsfahren in Höhe der Einmündung Schloßstraße/Wertheimer Straße gefahren. Hierbei wurde das Schild umgedrückt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte, der mit einem 7,5-Tonner Lkw mit blau-grauer Plane unterwegs gewesen sein dürfte, weiter. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, insbesondere eine Frau, die sich in unmittelbarer Nähe aufgehalten haben soll, oder Personen, die Hinweise auf den unbekannten Fahrer bzw. den Lkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Hardheim, Telefon 06283-50540, zu melden.

Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen angepasst

Walldürn:  Mit ihrem Pkw ist am Dienstagmorgen eine 59-jährige Audi-Lenkerin, die auf der B 47 von Rippberg in Richtung Walldürn unterwegs war, in einer Kurve beim dortigen Bahnübergang ins Schleudern geraten. Dabei prallte die Frau, die ihre Geschwindigkeit vermutlich nicht den Straßenverhältnissen angepasst hatte, gegen die Leitplanke sowie das Andreaskreuz. Teilweise in die Bahnanlage hineinragend kam der Pkw zu stehen. Die Audi-Lenkerin blieb unverletzt. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Bahnstrecke war wegen des Unfalls für eine Stunde gesperrt.



Auffahrunfall

Neckarelz:  Auf eine in der Pfalzgraf-Otto-Straße in Richtung Neckarelz fahrende Mazda-Lenkerin, die in Höhe des Tannenwegs verkehrsbedingt abbremsen musste, ist am Dienstagvormittag eine 28-jährige Ford-Fahrerin aufgefahren. Die Mazda-Lenkerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro.

Windschutzscheibe durch heruntergefallene Eisbrocken beschädigt

Rittersbach: Vermutlich durch herunterfallende Eisbrocken vom Dach eines entgegenkommenden Sattelzugs wurde am Dienstag gegen 11.00 Uhr die Windschutzscheibe eines auf der B 27 in Richtung Mosbach fahrenden Lkw kurz nach dem Ortsausgang von Rittersbach beschädigt. Hierbei entstand an dem Lkw ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Der unbekannte Sattelzugfahrer, dessen  orangefarbene Zugmaschine vier große Scheinwerfer auf dem Dach hatte und der den Vorfall möglicherweise nicht bemerkt hat, setzte sein Fahrt fort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261-8090, entgegen.

Gegen geparkten Pkw gefahren

Mosbach:  Einen auf dem Kaufland-Parkplatz in der Pfalzgraf-Otto-Straße abgestellten silberfarbenen Opel-Corsa hat ein Unbekannter am Dienstag zwischen 19.10 und 20.10 Uhr vermutlich beim Ausparken beschädigt. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannter davon. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261-8090, entgegen.

Betrunken ans Steuer gesetzt

Mosbach:  Betrunken setzte sich am Dienstagabend ein 54-jähriger Mann an das Steuer seines Ford und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro. Bereits bei seinem Versuch rückwärts aus dem Parkdeck des Obertorzentrums in der Alten Bergsteige auszuparken, fuhr er gegen einen geparkten Alfa Romeo. Dies ließ den Mann jedoch nicht davon abhalten, einen weiteren Ausparkversuch zu unternehmen, bei dem er einen geparkten Fiat beschädigte. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Mann anschließend über die Kistnerstraße auf die B 27. Kurz nach der Einmündung kam er hier auf die Gegenfahrbahn. Während eine in Richtung Buchen fahrende Fiat-Lenkerin dem Mann noch ausweichen konnte, kollidierte er zunächst mit einer entgegenkommenden Opel-Fahrerin und prallte anschließend frontal gegen einen Mercedes-Fahrer.  Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der 54-Jährige wurde vorsorglich zur Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da der Mann merklich unter Alkoholeinfluss stand und die Polizeibeamten bei einem Alkoholvortest knapp über 1,5 Promille feststellten, wurde von dem Mann eine Blutprobe genommen. Außerdem wurde sein Führerschein einbehalten. Jetzt erwartet ihn eine Anzeige und der Entzug seines Führerscheins.

Reifen zerstochen

Waldkatzenbach:  Beide Hinterreifen eines auf der Parkfläche des Feriendorfes im Bereich „Schinderhanneseck“ abgestellten Opel Zafira hat ein Unbekannter zwischen Montag und Dienstag zerstochen. Hierdurch entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Limbach, Telefon 06274-928050, entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: