Misereor-Fastenaktion 2010

26.12.09

„Gottes Schöpfung bewahren – damit alle leben können“

Odenwald-Tauber. (gm) Einführungsveranstaltung zur Misereor-Fastenaktion 2010 am Freitag, 22. Januar 2010, von 17:00 bis ca. 22:00 Uhr, in der Kath. Regionalstelle in Buchen-Hainstadt.

Wieder geht es um den Zusammenhang von „Bewahrung der Schöpfung und Armutsbekämpfung“, und wieder nimmt die Fastenaktion Bezug auf den Klimawandel, wobei sie diesmal die Aufmerksamkeit besonders auf einige Aspekte der weltweiten Energieversorgung lenkt. Wie hängt die Armut in der Welt mit dem Energiehunger zusammen? Welche Bedeutung hat es für den Klimawandel, dass die alten Industrieländer und so mächtige Schwellenländer wie China und Indien ihren noch immer wachsenden Energiebedarf in hohem Maße durch fossile Brennstoffe wie Erdöl, Erdgas und Kohle decken? Wie kommt es, dass viele Länder der Dritten Welt arm sind, obwohl sie doch reich an jenen heiß begehrten energetischen Rohstoffen sind? Die Herausforderungen des Klimawandels und die Erfordernisse einer Energiepolitik, die mit Klima- und Umweltschutz und einer nachhaltigen Armutsbekämpfung kompatibel ist, bezeichnen echte Grenz-Erfahrungen der Menschheit. Christen sollten sie als „Zeichen der Zeit“ begreifen, als welche sie einen Appell Gottes zum Umdenken und Umsteuern beinhalten.

Nähere Informationen und Anmeldung bei: Kath. Regionalstelle, Kirchenstrasse 11, 74722 Buchen-Hainstadt, Tel. 06281/5229-21, Gerti Münster, Sekretariat (vormittags), Email: [escapeemail email=“gerti.muenster@kath-odenwald-tauber.de“], Fax 06281/5229-30.

Download : Misereor Fastenaktion

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: