30-Jähriger wollte Ex-Freundin töten

04.06.10

Haftbefehl nach versuchtem Tötungsdelikt

Haßmersheim. (sta) Wegen des dringenden Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes an seiner ehemaligen Lebenspartnerin hat die Polizei am Sonntagabend in einer Haßmersheimer Teilgemeinde einen 30-jährigen, im Neckar-Odenwald-Kreis wohnhaften Mann festgenommen. Der Mann, der sich in der Wohnung der Frau aufgehalten hatte und deren Trennung nicht akzeptieren wollte, ist nach dem bisherigen Ermittlungsergebnis dringend verdächtig, seine die 24-jährige Ex-Freundin unvermittelt angegriffen, mehrfach gewürgt und versucht zu haben, mit einem Messer auf die starke Gegenwehr leistende Frau einzustechen, um seine Ex-Partnerin zu töten.

Nachdem der Freund der Frau hinzu kam und sich in der Folge ein Handgemenge zwischen den beiden Männern entwickelte, gelang es der Frau, die Polizei zu verständigen. Widerstandslos ließ sich der unter Alkoholeinfluss stehende Mann von den eintreffenden Beamten am Tatort festnehmen. Alle drei Beteiligten trugen Verletzungen davon und mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Die Staatsanwaltschaft Mosbach erwirkte einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Er befindet sich inzwischen in einem Vollzugskrankenhaus. Der Beschuldigte gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung als unschuldig.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: