Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 11.07.10

11.07.10

Reizstoffe bei Lebensmitteldiscounter
Osterburken: Aus bislang unbekannter Ursache erlitten am Freitagabend mehrere Kunden und eine Beschäftigte eins Osterburkener Discount-Marktes Reizungen ihrer Atemwege. Mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Osterburken waren im Einsatz und behandelten die leicht verletzten Personen. Die Mitarbeiterin des Discounters musste zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Buchen. Die Ermittlungen dauern an.

Randalierende Jugendliche
Neckargerach: Am Freitagabend hielten sich gegen 18:30 Uhr zwei Jugendgruppierungen im Bereich der Bade-/Bootsanlegestelle in Neckargerach auf. Ein 15-Jähriger zertrümmerte mehrere Flaschen auf dem Boden, warf mit Steinen in Richtung vorbeifahrender Paddelboote und provozierte wiederholt andere Badegäste sowie Jugendliche der anderen Gruppe. Schlussendlich schlug er auf Höhe des Neckargeracher Bahnhofs einem 16-jährigen Jugendlichen der anderen Gruppe grundlos und mehrfach mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser eine aufgeplatzte, geschwollene Unterlippe und eine deutliche Schwellung am Kinn erlitt.

Verlust der Fahrerlaubnis nach Trunkenheitsfahrt
Buchen: Ein 32-jähriger PKW-Führer wurde am Samstag, gegen 03:00 Uhr, einer Routinefahrzeugkontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Ausatemluft des Kontrollierten fest. Eine Atemalkohol-überprüfung ergab eine Beeinflussung von ca. 1,4 Promille. Der alkoholisierte Fahrzeugführer erduldete hieraufhin die Entnahme einer Blutprobe und gab seinen Führerschein zu den polizeilichen Akten.

Heizungsausgleichbehälter rollte gegen PKW
Seckach. Am Samstagvormittag befuhr um 11:25 Uhr eine PKW-Fahrerin die Eicholzheimer Str. und wollte nach links in die Straße Am Schefflenzer Weg abbiegen.  In dem Moment rollte auf dieser Straße eine große, rote Metallkugel herunter und prallte gegen den PKW. Bei der Kugel handelte es sich um einen gebrauchten Heizungsausgleichsbehälter aus dem Jahr 1992 mit einem Durchmesser von ca. 50 cm.  Der Gegenstand fiel entweder als ungesicherte Ladung von einem Fahrzeug  (evtl. Schrotthändler) oder wurde von Kindern absichtlich das Gefälle herabrollen gelassen. Wer hierzu  Hinweise geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Mosbach, Tel. 06261 / 8090 in Verbindung zu setzen.

Vorfahrtsverletzung – ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Schaden
Sattelbach. Ein 85-jähriger PKW-Fahrer beachtete am Samstag, gegen 12:00 Uhr, an der Kreuzung Fahrenbacher-/Lohrbacher-/Dallauer-/Muckentaler Straße nicht die Vorfahrt eines 22-jährigen PKW-Fahrers.  Dessen Wagen wurde durch den Zusammenprall gegen eine Mauer geschoben. Der junge Mann erlitt hierbei leichte Verletzungen, die im KKH Mosbach ambulant behandelt wurden.  Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Einbruch in Gärtnerei
Diedesheim. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in die Gärtnerei in der Heidelberger Str. eingebrochen. Die Täter ließen eine Registrierkasse mitgehen, in der sich jedoch nur Münzgeld befand.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: