Politiker Nelius im Praxistest

03.09.10

Landtagsabgeordneter Georg Nelius (SPD) besucht das Zeltlager des DRK-Kreisverbands Mosbach in Wüstenrot

Wüstenrot/Mosbach. (pm) „Sommerfeeling oder Lagerkoller?“ ist eine spannende Frage. Die baden-württembergischen Landtagsabgeordneten sind aufgefordert, während der Sommerferien an einer der 5.000 Freizeiten und Zeltlager im Land teilzunehmen. Symbolisch sollen die Fraktionen ein ganzes Sommerlager organisieren. Für jede Teilaufgabe gibt es ein Puzzleteil, das dann bei der Abschlussveranstaltung im Oktober zum Logo der Aktion zusammengesetzt werden kann.

Acht Ferientage mit einem abwechslungsreichen Programm, Festen und Zeltnächten können etwa 50 Kinder in Wüstenrot verbringen, voll verpflegt und von acht jungen Mitarbeitern unter der Leitung von Bettina Hamberger betreut. „Wir wollen acht tolle Tage ermöglichen“, so die Leiterin, „aber im Gruppenerlebnis auch soziales Lernen ermöglichen.“ So sollen die Teilnehmer lernen, eigene Wünsche zurückzustellen. 85 Euro Eigenanteil wurden für jedes Kind für dieses Rundumerlebnis fällig. Wer den Betrag nicht finanzieren konnte, durfte auf Kosten des DRK mitreisen.

Hoch motiviert besuchte der Landtagsabgeordnete Georg Nelius (SPD), begleitet von DRK-Kreisgeschäftsführer Linus Vetter und dem stellv. Kreisgeschäftsführer Steffen Blaschek das idyllisch gelegene und bestens ausgestattete Zeltlagergelände in Wüstenrot. Nach der freundlichen Begrüßung durch Bettina Hamberger erzwang zunächst regnerisches Wetter eine Programmänderung. Aber auch bei der gelungenen „Indoor-Veranstaltung“ mit „Plattenlaufen“ und „Turmbauen“ zeigte sich schnell, dass bei MdL Nelius die eigene jahrelange Erfahrung in der Leitung von Zeltlagern spürbar wurde. Die Stimmung jedenfalls war prächtig und das anschließende gemeinsame Mittagessen mit Spaghetti Bolognese schmeckte allen. Im Gespräch mit den Jugendbetreuern lobte der Abgeordnete das ehrenamtliche Engagement der Helfer.

5436
MdL Georg Nelius mit Teilnehmern und Betreuern. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: