Programm der Waldbrunner Mostwochen

07.09.10

Abwechslungsreiches Programm vom 25.09.-10.10.10

Waldbrunn. (ma) Pünktlich zum Start der Sympathiekampagne Streuobst, die Landwirtschaftsminister Rudolf Köberle am Freitag startete, stellte eine Veranstaltergemeinschaft aus Waldbrunner Unternehmen und Institutionen am Freitag das Programm der ersten „Waldbrunner Mostwochen“ vor.

Baden-Württemberg sei, so der Minister, „Streuobstland“, denn jeder zweite Obstbaum stehe im Südwesten. Daher trage man im Land eine ganz besondere Verantwortung für diesen einzigartigen, landschaftsprägenden Lebensraum.

Der NABU Waldbrunn hat sich dieser Aufgabe seit vielen Jahren verschrieben und organisiert neben dem kostengünstigen Verkauf von Hochstammbäumen viele Veranstaltungen rund um das Thema.

Unterstützung finden die Naturschützer nun erstmals durch eine Veranstaltergemeinschaft, der neben dem NABU und der Gemeinde auch gastronomische Betriebe, das Kurgestüt Hoher Odenwald, der MGV Schollbrunn, örtliche Bäcker und Mostpresser sowie das Katzenpfad Online Magazin angehören.

Gemeinsam haben die Organisatoren ein buntes Programm rund um das Thema „Streuobst“ bzw. „Most“ auf die Beine gestellt. Natürlich wolle man damit auch für die eigenen Betriebe und die Gemeinde werben, aber auch für das Thema sensibilisieren und darauf hinweisen, dass Streuobstwiesen den landschaftlichen Reiz im Odenwald ausmachen und darüber hinaus ökologisch sehr wertvoll sind.

Eine landesweite Streuobsterhebung des Landwirtschaftsministeriums habe nun gezeigt, dass die Bestände zurückgehen, weil sich die Bewirtschaftung der Wiesen für viele Eigentümer ökonomisch nicht mehr lohne.

Die Aktionsgemeinschaft „Waldbrunner Mostwochen“ will mit ihren verschiedenen Veranstaltungen einen kleinen Beitrag zu einer neuen Sichtweise leisten und zeigen, dass es sich lohnt, sich zu bücken, die Früchte aufzuheben, die Wiesen zu pflegen und das Obst zu verwerten. Nirgends lasse sich unsere Heimat besser schmecken als in unseren Äpfeln und Birnen, sind Gerhard Neureither (NABU-Vorsitzender), Jette Zollmann (Kurgestüt Hoher Odenwald), Anke Lenz (Gemeinde Waldbrunn) und Marina Hofherr (Katzenpfad Online Magazin) überzeugt.

Eröffnet werden die Waldbrunner Mostwochen am Samstag, den 25.09.10, um 14.00 Uhr, auf dem Hof der Familie Haas, in Mülben. Neben dem traditionellen Mostpressen des NABU Waldbrunn gibt es viele Informationen rund um das Thema „Streuobstwiesen – Das Gesicht des Odenwalds“. Außerdem gibt es ein Gewinnspiel und ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit Armbrustschießen. Auch für das leibliche Wohl mit vielen Apfel- und Mostrezepten ist gesorgt.

Es folgen Wanderungen über Streuobstwiesen mit Thomas Mayerhöfer, der bei dieser Gelegenheit den Nutzen der Wiesen für Fauna und Flora erläutert und Einblicke in den landschaftsbildenden Charakter der Wiesen gibt und dabei auch deren Erholungswert für Körper und Geist näher bringt.

Da es ohne die kleinen, fleißigen Honigbienen kein Streuobst gebe, vermittelt eine Infoveranstaltung des Kurgestüts Hoher Odenwald in Mülben. Bei dieser Gelegenheit ist auch eine Gestütsbesichtigung möglich. Das Gasthaus Engel in Mülben bietet Einblicke in das Küfereiwesen und zeigt dabei, wie ein typisches Odenwälder Mostfass entsteht. Auch das Weinfest des MGV Schollbrunn beteiligt sich durch den Ausschank von Apfelwein an den Waldbrunner Mostwochen. Auf einer von Fritz Kaufmann geleiteten Mountainbike-Tour rund um den Katzenbuckel erfahren Teilnehmer die ein oder andere Anekdote rund um den Most. Bei der abschließenden Verkostung besteht die Gelegenheit spezifische Gerichte zu verkosten.

Zum offiziellen Abschluss der Waldbrunner Mostwochen findet am Samstag, den 09.10.10, ab 15.00 Uhr auf dem Parkplatz des Panoramarestaurants Turmschenke am Katzenbuckel ein Mostfest statt. Neben einem Infostand des Geoparks Odenwald-Bergstraße, startet ein Geopark-Ranger um 15.30 mit der Wanderung für Kinder zum Thema “mit dem Apfelrucksack unterwegs“. Eine Apfelspielstraße und die Auslosung des „Waldbrunner Mostquiz“ runden das Programm ab.

Die Teilnahmekarten für das Gewinnspiel liegen in allen teilnehmenden Betrieben aus. Die Firma „Getränke Weiss Strümpfelbrunn“ spendiert jedem Teilnehmer am Mostwochen-Quiz ein Glas Apfelmost, das in den allen Gasthäusern ausgeschenkt wird. Zu gewinnen gibt es wertvolle Gutscheine der teilnehmenden Betriebe.

Für moderne Schatzsucher wird das Waldbrunner Online-Magazin www.katzenpfad.de in Kooperation mit dem einen Geo-Cache anlegen, der einen „Schatz“ passend zum Motto enthalten wird. Die GPS-Koordinaten werden pünktlich zum Start der Mostwochen im Internet bekanntgegeben. Unter allen Teilnehmern, die sich rückmelden wird am Ende ein Preis verlost.

In den Gasthöfen und Restaurants stehen die Speise- und Getränkekarten ganz im Zeichen von Apfel, Birne und Most. Neben bekannten Gerichten bieten die Köche viele ausgefallene Menüs.  Außerdem gibt es in ganz Waldbrunn viele interessante Angebote rund um die Odenwälder Streuobstwiesen Neben den  Gastronomiebetrieben beteiligten sich auch Waldbrunner Handwerksbetriebe an den Mostwochen.

So bietet die Bäckerei Haas in Waldkatzenbach jeden Tag eine anderer Apfelspezialität frisch aus dem Backofen, während die Bäckerei Klotz in Strümpfelbrunn/Dielbach für Genießer das exklusive „Waldbrunner Mostbrot“ anbietet. Familie Durney bietet in ihrem Laden „Vier Jahreszeiten“ in Strümpfelbrunn Äpfel und Birnen aus dem Odenwald zum Sonderpreis.

Infos im Internet:
www.mostwochen.de

Programm zum Download:
Programm Waldbrunner Mostwochen

Teilnehmer

  • Bäckerei Haas, Waldkatzenbach
  • Bäckerei Klotz, Strümpfelbrunn
  • Familie Haas, Mülben
  • Getränke Weiss, Strümpfelbrunn
  • Gemeinde Waldbrunn
  • Kastanienhof Krämer, Strümpfelbrunn
  • Kurgestüt Hoher Odenwald, Mülben
  • NABU Waldbrunn
  • NAJU Waldbrunn
  • MGV Schollbrunn
  • Panorama-Restaurant Turmschenke, Waldkatzenbach
  • Gasthaus Brunnenbuckel, Waldkatzenbach
  • Gasthof Chattenstuben, Waldkatzenbach
  • Gasthaus Drei Lilien, Mülben
  • Gasthaus Engel, Mülben
  • Gasthaus Zum Weißherbst, Strümpfelbrunn
  • Landgasthof Haus Odenwald, Strümpfelbrunn
  • Landgasthaus Zur Mühle, Oberhöllgrund
  • Landgasthof Zur Linde, Schollbrunn
  • Sockenbacher Hof, Strümpfelbrunn
  • Vierjahreszeiten Strümpfelbrunn
  • www.katzenpfad.de – Online-Magazin, Waldbrunn

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: