Einführung ins Betreuungsrecht

Grundwissen für rechtliche Betreuer

Mosbach. Kann ein Erwachsener aufgrund einer körperlichen, psychischen oder geistigen Erkrankung seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln, richtet das Betreuungsgericht eine gesetzliche Betreuung für ihn ein, sofern keine Vorsorgevollmacht vorliegt. Oftmals wird eine dem betroffenen Menschen nahe stehende Person ausgewählt, wie beispielsweise der Ehepartner, Eltern, erwachsene Kinder oder enge Freunde. Manchmal werden aber auch Betreuerinnen und Betreuer ausgesucht, welche sich im Rahmen eines Ehrenamtes um jene Aufgaben kümmern, die ihnen vom Betreuungsgericht übertragen wurden.

Der rechtliche Betreuer hat die Rolle eines gesetzlichen Vertreters. Es handelt sich hierbei um eine verantwortungsvolle Aufgabe, die für viele ehrenamtliche Betreuer eine persönliche Bereicherung darstellt.

Der Betreuungsverein bietet unter Leitung der Geschäftsführerin Bärbel Juchler-Heinrich an drei Abenden einen Einführungslehrgang für gesetzliche Betreuer an. Inhaltlich geht es in dem Lehrgang um gesetzliche Grundlagen der Betreuung, Rolle und Aufgaben des Betreuers, Organisation der Vermögensverwaltung, Zusammenarbeit mit den Gerichten und vieles mehr. Für den Abend zum Themenkreis vermögensrechtliche Angelegenheiten (04.10.10) steht Rechtspfleger Erich Schneider vom Amtsgericht Mosbach als Referent zur Verfügung.

Zu den Veranstaltungen sind insbesondere Personen eingeladen, denen die Bestellung als Betreuer z.B. für einen Familienangehörigen bevorsteht oder die bereits als Betreuer eingesetzt sind. Auch wer sich für die Thematik als solche interessiert oder vielleicht eine ehrenamtliche Betätigung als Betreuer unter Anleitung des Betreuungsvereins erwägt, ist selbstverständlich herzlich willkommen.

Am Montag, den 27.09.2010 beginnt die Veranstaltungsreihe mit Informationen zu gesetzlichen Grundlagen einer Betreuung. Hierzu gehören Fragen zum gerichtlichen Verfahren bei der Betreuerbestellung, zu Rechten des Betreuten und des Betreuers und zur Vertretung durch Angehörige. Veranstaltungsbeginn ist 19 Uhr im Freiwilligenzentrum NOK, Ölgasse 5 in Mosbach. Die weiteren Termine sind jeweils Montag, 04.10. und 11.10. Es besteht die Möglichkeit auch nur einzelne Themenabende zu besuchen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle unter der Rufnummer 06261 / 9187-56, Fax: 06261 / 9187 – 26 oder per e-mail: betreuungsverein@neckar-odenwald-kreis.de ab sofort entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: