Silbermedaille für Neunkirchen

Hoch verdienter Lohn für beispielhafte Dorfentwicklung

Neunkirchen. Ganz Neunkirchen kann wahrlich stolz sein, und das aus gutem Grund: Nach Gold beim Landesentscheid gab es jetzt beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ unter den bundesweit noch im Wettbewerb verbliebenen 30 Kommunen aus allen 16 Ländern noch einmal eine Silbermedaille dazu. Insgesamt hatten 3.330 Dörfer an dem Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) teilgenommen.

Eine tolle Leistung, zu der unter anderem für die Landesregierung von Baden-Württemberg auch der Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Rudolf Köberle, MdL, schon Bürgermeister Wolfgang Schirk und allen Bürgerinnen und Bürgern von Neunkirchen herzlich gratuliert hat. Die hohe Auszeichnung wird am 28. Januar 2011 durch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner in Berlin übergeben.

Der Gratulation schließt sich auch Landrat Dr. Achim Brötel ausdrücklich an, der beim entscheidenden Besuch der Bundeskommission am 03. September in Neunkirchen mit dabei war und miterlebt hat, wie überzeugend sich die Bürgerinnen und Bürger samt ihrem schmucken Dorf präsentiert haben. Diese Präsentation, die sich schon lange nicht mehr nur auf das äußere Erscheinungsbild konzentriert, sondern auch Entwicklungskonzepte und das dörfliche Leben und damit den Wohnwert und die Zukunftsfähigkeit einbezieht und bewertet, kam auch bei der Kommission sehr gut an. „Neunkirchen hat nicht nur den Neckar-Odenwald-Kreis, sondern unser gesamtes Land im Bundesentscheid hervorragend vertreten. Das ist eine tolle Gemeinschaftsleistung aller Neunkirchener, die einmal mehr beweist, dass der ländliche Raum lebt und sich vor den Ballungsräumen nicht zu verstecken braucht“ betonte der Landrat in einer ersten Reaktion. Für Neunkirchen sei die Silbermedaille in der Champions-League hoch verdienter Lohn für eine wirklich beispielhafte Dorfentwicklung, hinter der die gesamte Bevölkerung mit Bürgermeister Wolfgang Schirk an der Spitze mit Herzblut und Leidenschaft stehe.

Goldmedaillen gingen an insgesamt acht Ortschaften in Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen. Mit Silber wurden 16 – in Baden-Württemberg außer Neunkirchen noch Owingen-Billafingen im Bodenseekreis –  und mit Bronze sechs Orte gewürdigt.

2011 startet die 24. Auflage des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“, die nach einem Kreis- und einem Landeswettbewerb 2013 erneut mit dem Bundesentscheid endet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: