38 neue Lehrer im Neckar-Odenwald-Kreis

Frischer Wind in den Lehrerzimmern

Neckar-Odenwald-Kreis. Die Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen im Neckar-Odenwald-Kreis können sich freuen: Pünktlich zum neuen Schuljahr verstärken 38 junge Lehrerinnen und Lehrer die Schulen des Neckar-Odenwald-Kreises.

Im Rahmen einer Feierstunde vereidigte Schulamtsdirektor Peter Frey vom Staatlichen Schulamt Mannheim im Unteren Rathaussaal in Mosbach die Lehrkräfte. Bei seiner Begrüßung betonte Frey, dass er sich freue, die Vereidigung in dem Landkreis stattfinden zu lassen, in dem sich der künftige Wirkungskreis der Lehrerinnen und Lehrer befindet – und nicht in Mannheim, wohin das Schulamt verlegt wurde: „So zeigen wir, dass wir im gesamten Schulamtsbezirk präsent sind.“ Er beglückwünschte die Pädagoginnen und Pädagogen zur bestandenen Prüfung und wünschte einen guten Start ins Berufsleben. Der anschließenden Präsentation über das Schulamt Mannheim und den zu betreuenden Bezirk folgte die Begrüßung durch den Mosbacher Oberbürgermeister Michael Jann. Auch er wünschte den Lehrerinnen und Lehrern viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Der Neckar-Odenwald-Kreis und insbesondere Mosbach sei ein schönes Fleckchen Erde, reich an Freizeitwert und Kulturhöhepunkten: „Sie werden sich hier wohl fühlen!“

Landrat Dr. Brötel nahm die Vorlage Freys auf und ging seinerseits auf die versprochene und nun auch  „gelebte“ Kooperationsvereinbarung zwischen dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Staatlichen Schulamt ein. Die Vereidigung im Landkreis sei ein Baustein: „Durch die häufige Präsenz der Schulräte im Landkreis wiegt der verlorene Kampf um das Schulamt nicht ganz so schwer.“ In diesem Zusammenhang dankte der Landrat den Schulräten für ihren Einsatz ganz besonders vor Ort. An die neuen Lehrkräfte gewandt,  betonte Dr. Brötel den sehr hohen Stellenwert der Schulen im Kreis: „ Städte und Gemeinden als Schulträger engagieren sich sehr stark für ihre Schulen. Das werden Sie schnell merken und ganz sicher auch schätzen lernen “. Die neuen Lehrkräfte mit ihren neuen Ideen seien eine große Bereicherung für die Schulen. „Wir freuen uns auf Sie!“

Personalrätin Ulrike Kraft-Alt überbrachte die Grüße des örtlichen Personalrates beim Staatlichen Schulamt Mannheim und beglückwünschte die „Neuen“ zu ihren Prüfungen und dem nun anstehenden Start in das Berufleben, wofür  sie umfangreiche Unterstützung anbot. Schuldekan Martin Schwarz überbrachte Grüße im Namen der Evangelischen Kirchenbezirke Boxberg-Adelsheim und Mosbach sowie des katholischen Schuldekanats. Der Schritt in das Berufsleben könne mit Fug und Recht als neuer Lebensabschnitt bezeichnet werden, so der Schuldekan: „Neben Freude, Hoffnung und Erwartung wird sich sicher auch ein wenig Furcht einstellen.“ Mit Gottes Segen allerdings, so Schwarz, könne jeder Neuanfang gelingen.

Nach diesen Grußworten vermittelte der kurzweilige und informative Imagefilm des Kreises einen Gesamtüberblick über Land und Leute im Neckar-Odenwald-Kreis, bevor dann tatsächlich die Vereidigung der Lehrerinnen und Lehrer vorgenommen und die Lehrkräfte mit allen guten Wünschen in ihr Berufsleben verabschiedet wurden.

5692
(Foto: LRA)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: