112 neue Fünftklässler begrüßt

Oberstudiendirektor Helmut Schultz begrüßt 112 Fünftklässler. (Foto: Christian Jung)

Eberbach. (pm) Mit dem Schulbeginn haben auch 112 Fünftklässler eine neue Heimat am Eberbacher Hohenstaufen-Gymnasium (HSG) gefunden. In einer Feierstunde begrüßte Oberstudiendirektor die neuen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern, Großeltern und jüngeren Geschwister, die noch keine Schule besuchen.

„Ich freue mich, dass wir Euch begrüßen dürfen. Bis zum Abitur in acht Jahren werden wir gemeinsam viel Arbeit und Spaß miteinander haben”, sagte Schultz, bevor die Fünftklässler ihre neuen Klassenlehrer Mathilde Stähle-Buchta (Klasse 5a), Andrea Kodeda-Weißmann (Klasse 5b), Thomas Schmitt (Klasse 5c) und Susanne Pfisterer (Klasse 5d) kennenlernten. In den ersten Schultagen gibt es für die frischgebackenen Gymnasiasten den 2009 eingeführten Schulstart mit knapp zwölf Stunden zum Eingewöhnen und Kennenlernen, an denen auch die Kunstlehrer beteiligt sind.

Während des kurzzeitigen Verschwindens ihrer Kinder wurden die Einschulungsgäste zu einem kleinen Sektempfang des Vereins der Freunde des HSG eingeladen. Vorsitzender Dr. Gerd Herminghaus konnte dabei über 20 neue Mitglieder für den Freundeskreis begrüßen, der die Schule bei ihren vielfältigen Aktivitäten mit Zuschüssen unterstützt, die von städtischer oder Landesseite in dieser Weise nicht möglich wären. Außerdem wurde das gerade erschienene HSG-Jahrbuch 2010 verkauft.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]