9. Energieberatertreff im Neckar-Odenwald-Kreis

Neckar-Odenwald-Kreis Gebäudehüllen sind, wenn sie nach der vorgeschriebenen energiesparenden Bauweise erstellt oder saniert wurden, sehr dicht. Bei „üblichem“ Lüftungsverhalten kann so oft nicht genügend Außenluft nachströmen. Unerwünschte Folgen können Schäden durch Feuchtigkeit oder Schimmelbefall und die Anreicherung von Schadstoffen in der Raumluft sein.

Aus diesen Gründen verlangt die neue DIN 1946-6 die Erstellung eines Lüftungskonzepts für jeden Neubau und bei Renovierung von Altbauten. Was ist nach den einzelnen Vorschriften und Normen aktuell zu beachten? Wie kann ein solches Lüftungskonzept aussehen? Welche technischen Möglichkeiten gibt es dabei im Neubau und der Bestandsanierung?

Diese Fragen werden im Mittelpunkt des 9. Energieberatertreffs stehen, zu dem die Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis alle Energieberater, Architekten, Ingenieure und interessierte Handwerker am Dienstag,  28. September 2010 um 18.30 Uhr in die Alte Mälzerei in Mosbach, Alte Bergsteige 7 in Mosbach einlädt.

Oliver Fiedel aus dem Hause Zehnder und Konrad Frisch von der Industrieagentur aus Homburg werden über die Grundlagen zum Thema Lüftung von Wohnungen aus einschlägigen Vorschriften referieren und Beispiele aus der Praxis vorstellen.

Natürlich werden Diskussion und Erfahrungsaustausch nicht zu kurz kommen. Neue Teilnehmer aus der Fachwelt  sind immer willkommen. Um eine kurze Anmeldung unter 06261/906-880 oder unter Info@eanok.de wird gebeten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: