Sportgerichtsurteil gegen den FC Donebach

Donebach/Buchen (sim) Der FC Donebach hat am 22. August zum Auftakt der neuen Saison in der Landesliga Odenwald sein Heimspiel gegen TSV Buchen mit 2:1 gewonnen. Hierbei war mit Frank Fenzl auch ein Spieler ohne Teilnahmeberechtigung im Einsatz. Ein Vertrag für Fenzl lag bei der Passstelle des Verbandes vor, aber kein Spielgenehmigungsantrag, was jedoch Grundvoraussetzung für eine Spielerlaubnis ist. Die drei Punkte werden dem FC Donebach daher abgezogen, während das Spiel für den TSV Buchen als 3:0-Sieg gewertet wird.

Dadurch rutscht er FC Donebach an das Ende der Tabelle. Der FCD hat derzeit noch die Möglichkeit, Berufung gegen das Sportgerichtsurteil einzulegen. Des Weiteren gibt es für den Verein eine Geldstrafe in Höhe von 50 Euro. Der Spieler Frank Fenzl wird für zwei Wochen vom 13. bis 26. September, längstens zwei Pflichtspiele gesperrt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]