„Singen-Bewegen-Sprechen“ startet

Kinderförderprogramm – 12 Kooperationen auch im Neckar-Odenwald-Kreis bewilligt

MdL Peter Hauk. (Foto: privat)

Neckar-Odenwald-Kreis. „Das Kinderförderprogramm „Singen-Bewegen-Sprechen“, das auch in der Regierungserklärung von Ministerpräsident Mappus angekündigt wurde, greift die elementare Freude des Kindes am Singen, Musizieren und Bewegen auf. Somit findet wichtige Bildungs- und Erziehungsarbeit auf spielerische Art und Weise sowie in einem positiven Lernumfeld statt“, verkündete der Neckar-Odenwälder Landtagsabgeordnete und CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Hauk anlässlich des Starts des Förderprojektes und ergänzte: „Die Kinder entwickeln und schärfen ihre Fähigkeiten sich körperlich, musikalisch und sprachlich auszudrücken. Sie werden dadurch in ihrem Selbstwertgefühl, ihrem sozialen Verhalten und besonders in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt.“

Das Programm ist ein freiwilliges Bildungsangebot des Landes, das in enger Zusammenarbeit von Musikschulen oder Vereinen der Laienmusik mit Kindergärten, Schulkindergärten und Grundschulen umgesetzt wird. Es sieht vor, dass jede Woche eine musikpädagogische Fachkraft zusammen mit einer Erzieherin oder einem Erzieher Impulse in den Bereichen Singen, Bewegen und Sprechen setzt und damit die Entwicklung der Kinder ganzheitlich und individuell fördert. Die Musikschulen und die Vereine der Laienmusik stellen hierfür qualifiziertes Personal zur Verfügung. Zur Einbindung von freischaffenden Musikpädagoginnen und Musikpädagogen beteiligt der Landesverband der Musikschulen und der Landesmusikverband den Rhythmikverband sowie den Tonkünstlerverband, um Fachpersonal aus diesen Bereichen bei Bedarf an die örtlichen Musikschulen zu vermitteln.

Die in den Regierungspräsidien installierten Auswahlkommissionen hätten nun über die eingereichten Anträge für den Start des Programms am 01. Oktober 2010 Vergabevorschläge erarbeitet, so Hauk. Für die Auswahlentscheidung sei dabei besonders eine ausgewogene Verteilung der Standorte in der Fläche unter Berücksichtigung der Anzahl der Kindergartenkinder wichtig gewesen. „Insgesamt konnten ca. 1000 Bildungskooperationen zugelassen werden und ganz besonders freut es mich, dass auch der Neckar-Odenwald-Kreis mit 12 Kooperationen an den Start gehen wird“, erklärte Hauk.

Die Kooperationen im Neckar-Odenwald-Kreis sind im Einzelnen: In Buchen werden zwei Kooperationen der Joseph-Martin-Kraus-Musikschule mit dem Schulkindergarten Pusteblume und dem Katholischen Kindergarten St. Rochus entstehen. In Osterburken mit der Chorgemeinschaft Frohsinn und dem Kindergarten St. Martin. In Seckach mit dem Musikverein Seckach und dem Kindergarten St. Franziskus. Die Musikschule Mosbach kooperiert mit dem Katholischen Kindergarten in Limbach, dem Kommunalen Kindergarten in Mosbach, dem Katholischen Kindergarten St. Bartholomäus in Neunkirchen, dem Kindergarten in Schefflenz sowie dem Evangelischen Kindergarten in Obrigheim-Asbach. In Walldürn wird es eine Zusammenarbeit der Städtischen Musikschule mit dem Katholischen Kindergarten St. Georg sowie dem Evangelischen Kindergarten geben. In Billigheim-Allfeld wird der Kindergarten St. Josef ab dem 01. Oktober mit der Musikschule Möckmühl kooperieren.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: