„Gospel 4“ mit beachtlicher Fangemeinde

(Foto: Liane Merkle)

Neckargerach. (lm) In den bisher relativ wenigen Konzerten im Neckar-Odenwald-Kreis ist de „Gospel 4″ doch gelungen, eine beachtliche Fangemeinde um sich zu sammeln. Das spiegelte die unglaubliche Resonanz in der evangelischen Kirche Neckargerach am vergangenen Sonntag wieder. Das und die Tatsache, dass die vier Profis nach ihrem zweistündigen Power-Konzert fast nicht mehr „von der Bühne“ durften. Frenetischer Beifall und lautstarke „Zugabe“-Rufe hielten die Künstler für mehrere Zusatzstücke bei der Stange. Unter anderem war animierten sie ihr Publikum zum Mitsingen bei „Put your hand in an hand“, „Makibataba“ und „I’ve got a friend“.

Auf jeden Fall war der Wunsch von Erich Eberhard aus Billigheim als Initiator der Veranstaltung in Erfüllung gegangen, dass sich „Gospel 4″ auch im Neckar-Odenwald-Kreis etabliert. Die Gruppe setzt sich zusammen aus Katrin Haug, Martin Wüstner, Birgit Langer und Fritz Toni Haug, und die vier haben ausschließlich temperamentvolles Musikerblut in sich, mit dem sie die Leute im kürzester Zeit von den Stühlen holen und zum Mitsingen und -klatschen bringen. Mit „Ready for a Miracle“ und Klassikern, wie „Amazing Grace“, einem Medley der legendären Les Humphries und Solostücken wie „The Rose“, eindrucksvoll vorgetragen von der hauptberuflichen Schlagersängerin Birgit Langer, bewies „Gospel 4″, dass Qualität und Quantität sich nicht bedingen, und dass die „Gute Botschaft“ – wie man Gospel übersetzt – durchaus auch von Europäern überzeugend dargeboten werden kann. Es genügen vier Gesangs- und zwei Gitarrenstimmen, welche in perfekter Weise miteinander harmonieren, denn auch die Herren bei Gospel 4, waren immer wieder am Mikrofon zu vernehmen. Für das Publikum war jede Menge Liedgut geboten, bei dem es problemlos mit einsteigen konnte. Im Background des Liedes „Oh happy Day“ stellte sich die vier, die eigentlich als Familienbetrieb durchgehen, dann vor. „Gospel 4″ besteht Gospel4 aus den Geschwistern Katrin und Toni Haug und deren Lebenspartnern. Und alle vier machen jeweils noch in weiteren Sparten hauptberuflich Musik. So ist Birgit Langer fast 20 Jahre lang die „Stimme“ der Schlagerband Fernando Express gewesen und macht seit diesem Jahr äußerst erfolgreich „Solo“ weiter. Bei Gospel 4 lebt sie eine weitere ihrer vielseitigen musikalischen Adern seit vier Jahren aus. Katrin Haug ist die „ Geborene Gospelstimme“, die auch gut ohne Mikrofon auskäme, sie erinnert an Tina Turner und ist mit allen Facetten, die man für den traditionellen Gospelsound braucht, auf die Welt gekommen. Sie tritt außerdem zusammen mit Lebensgefährte Martin Wüstner (Gitarre) im Duo oder in der Ludwigsburger Band „Fritz Cats“ auf. Der Lebensgefährte von Birgit Langer, Fritz Toni Haug rundet das Quartett mit Gitarre und ergreifenden Soli auf der Mundharmonika ab. Auch er ist Mitglied bei den Ludwigsburger „ Fritz Cats“ und spielt bei „Birgit Langer & Friends“. Mit dem Lied „Oh when the Saints“ zogen die vier Profis (zunächst unverstärkt) dann zusammen mit den Gästen nach der Pause wieder in die Kirche ein bei überschäumender Stimmung. Stehend, klatschend und unter großer Begeisterung des Publikums, wurde das Konzert fortgesetzt.

Das nächste Mal lädt Gospel 4 zu vorweihnachtlichem Ambiente am 19. Dezember nach „St. Cäcilia“ Mosbach ein.

Infos im Internet:
www.gospel4.de

gospel4-1(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: