„uralt und druckfrisch“

Buchmacher- und Papierkunst beim Mosbacher Buchmachermarkt

(Foto: Stadt Mosbach)

Mosbach. Vom 02. bis 03. Oktober jeweils von 11 bis 18 Uhr steht im Stadtmuseum mit Hospitalhof, im Rathaussaal sowie im Foyer des Rathauses Papier in allen seinen Facetten im Mittelpunkt. Der alle zwei Jahre durch den Förderverein „Die Druckwerkstatt Mosbach e.V. “ organisierte Buchmachermarkt lädt dieses Jahr wieder am Samstag zeitgleich mit dem Kürbismarkt auf dem Marktplatz sowie am Sonntag dazu ein, sich mit einem riesigen Angebot rund um die Themen Buchmacher- und Papierkunst zu beschäftigen.

Dass Papier nicht gleich Papier ist, belegen 40 Aussteller mit ihren Werken und zeigen, was sich aus, mit und auf dem Material alles machen lässt: Papier geschöpft, beschrieben, gebunden, bedruckt, gefaltet, geschnitten, gerollt, uralt oder druckfrisch. Gezeigt werden Handsatz und Drucktechnik wie zu Gutenbergs Zeiten, Scherenschnitte, die japanische Faltkunst Origami, die Kunst des Buchbindens sowie Papierschmuck, handgeschöpfte Büttenpapiere, Buchbeschläge und marmorierte Papierunikate, außergewöhnliche Alben, Steindrucke und faszinierende Minibücher gehören ebenso zum Repertoire wie das kalligraphische Gestalten persönlicher Lesezeichen oder handgeschriebene und illustrierte Unikat-Bücher. Kreativ betätigen können sich die Besucher in der Schreibwerkstatt, in der dreizeilige Kurzgedichte gedichtet, gesetzt und gedruckt werden. Selbst Hand anlegen ist angesagt beim Holzschnittdrucken auf der Kniehebelpresse, sowie beim Papierfalten. In der Druckwerkstatt für Kinder können diese aktiv mitarbeiten, Papier schöpfen und selbst drucken und sich dabei mit Spaß und Freude mit dem Material Papier auseinandersetzen.

Im Sonderausstellungsraum des Stadtmuseums in der Hospitalgasse bildet die Eröffnung der Ausstellung „Zeitgenössische Druckgraphik“ am Samstag um 11 Uhr den Auftakt des diesjährigen Buchmachermarktes. Drei Künstler, Norbert Gleich, Katrin Magens und Peter Zaumseil zeigen ihre Werke während der Öffnungszeiten des Buchmachermarktes an diesem Wochenende (jeweils 11 – 18 Uhr) und bis Ende Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten des Stadtmuseums (Mittwoch und Sonntag, 15 – 18 Uhr).

Am Samstag besteht zudem die Möglichkeit, den Buchmachermarktbesuch mit einem Abstecher auf den Kürbismarkt zu verbinden. Der Kürbismarkt mit zahlreichen Angeboten und Aktionen rund um das herbstliche Gemüse findet von 9 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz statt.

Infos im Internet:
www.buchmachermarkt.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: