Hund Caesar braucht Unterstützung

(Foto: privat)

Dallau. Der Leidensweg von Caesar begann im Februar 2007. Damals wurde er als Deutscher Schäferhund bei einem unseriösen Züchter geboren. Er verbrachte seine ersten sieben Lebensmonaten ausschließlich im Zwinger, wurde von Kindern geärgert und auch sein damaliger Besitzer war nicht sehr liebevoll zu Caesar. Caesar kam über Umwege ins Tierheim Dallau. Dort wurde festgestellt dass er Probleme mit der Hüfte hat, die dringend operiert werden muss. Durch seine Vergangenheit ist Caesar kein einfacher Hund, und so musste er warten bis eine erfahrene Pflegestelle gefunden wurde. Denn nur durch eine private Betreuung kann solch eine große Operation bei einem Hund durchgeführt werden.

Nun ist Caesar in eine erfahrene Pflegestelle umgezogen, endlich kann seine Zukunft beginnen – seine Hüfte kann operiert werden. „Leider sind die Operationskosten sehr hoch,“ teilten die Sprecher des Tierheims heute mit. Der Tierschutzverein kann diese Summe nicht alleine aufbringen; auch bereits eingegangene Spenden reichen nicht aus, um die Operationskosten sowie die Behandlungskosten zu decken.

Wer Caesar bei seinem Start in ein schmerzfreies Leben helfen will, kann sich mit einer Spende an den Operationskosten beteiligen. „Die Hilfe wird dringend benötigt,“ appellieren die Tierschützer.

Spendenkonto:
Tierschutzverein Mosbach und Umgebung e.V.
Raiffeisenbank eG Elztal
Konto Nr. 25010337
BLZ 660 691 03
Verwendungszweck Caesar

Infos im Internet:
www.Tierheim-Dallau.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: