Hilfe für notleidende Tiere

Sandra und Steffen Schölch übergeben Spenden

Schollbrunn/Dallau. Am vergangenen Samstag veranstalteten Sandra und Steffen Schölch aus Schollbrunn eine bisher einzigartige Spendenaktion. Nutznießer war neben dem Verein H.O.P.E. e.V., der sich in Heidelberg um wohnungslose Menschen kümmert (wir berichteten), das Tierheim in Dallau.

Das Tierheim wird bereits seit 1966 vom Tierschutzverein Mosbach und Umgebung betrieben. In Zwingern, Käfigen und Ställen werden unzählige, oft gequälte Tiere versorgt, gesund gepflegt und an neue Besitzer vermittelt. Auch Nachkontrollen nach der Vermittlung gehören zu den Aufgaben der Tierschützer. An erster Stelle steht bei allem Handeln das Wohl des Tiers. Jedem einzelnen Tier versprechen die Mitarbeiter die Vermittlung in ein artgerechtes und vor allem dauerhaftes Zuhause.

Um das Tierheim bei seiner wichtigen Arbeit zu unterstützen, sammelten Sandra und Steffen Schölch neben Decken, Fressnäpfen, Transportboxen, Käfigen, Striegel, Kämme, Körben auch Tierfutter, Kratzbäume und vieles mehr.

Gerne nahmen die Verantwortlichen des Tierschutzvereins die Spende entgegen. Jede Form der Unterstützung komme unmittelbar den betreuten Tieren zugute. Tierheimmitarbeiter Klaus Böger musste sogar zweimal den Weg auf den Winterhauch hinter sich bringen. Die Menge der Spenden war mit einer Fahrt nicht zu schaffen, berichtete Initiatorin Sandra Schölch. Für die überwältigende Menge der Sachspenden dankten sie und ihr Mann Steffen allen Spenderinnen und Spendern, aber auch ihren Helfern Nicole Heckmann und Maurice Zettel, die am Samstag beim Entladen der vielen Autos bereit standen.

Nach dem Riesenerfolg ihrer Spendenaktion wollen Schölch auch im kommenden Jahr wieder aktiv werden, um ein Teil des gesellschaftlichen Wohlstands an bedürftige Menschen und Tieren zu verteilen.

Infos im Internet:
www.tierheim-dallau.de
www.s-hoch-3-online.de/

Klaus Böger holt Spenden ab
Klaus Böger war nach Waldbrunn gekommen, um die Spenden abzuholen. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: