SV Schefflenz unterliegt Uissigheim

SV Schefflenz – VfR Uissigheim 1:4

Schefflenz. (ck) Mit einem verdienten Sieg für die Gäste aus Uissigheim endete die Partie in Schefflenz. Schon in der ersten Hälfte hatten die Gäste mehr vom Spiel, in der zweiten schossen sie dann auch die Tore.

Die Gäste aus Uissigheim zeigten gleich, dass sie hier in Schefflenz etwas holen wollten und nach einer Spielminute lag auch schon der Ball im Schefflenzer Tor, allerdings war da die Hand eines Uissigheimers im Spiel. Danach nochmals eine gute Möglichkeit der Gäste, doch Oberst verzog. Langsam fand auch die SVS gegen die sehr aggressiven Gäste besser ins Spiel. Ein Freistoß von Sören Mohr verfehlte nur knapp sein Ziel. Weiter ging es energisch zur Sache mit Vorteilen für die Gäste. Einige Male fehlte nur eine Fußspitze zum erfolgreichen Abschluss für die Gäste. Auf der anderen Seite konnte sich VfR Keeper Freudenberger auszeichnen, als er einen Schuss von Markus Runkel über die Latte lenkte. In der 39. Spielminute Glück für den SVS, als ein Freistoß von Djapa an die Unterkante der Latte ging und mit Müh und Not noch geklärt werden konnte. In der 41. Spielminute wurde Sebastian Schäfer von den Gästen nicht energisch genug angegriffen und sein Linksschuss landete zum 1:0 für die SVS flach im kurzen Eck. Somit ging mit einer glücklichen knappen Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste nochmals eine Schippe drauf und drängten Richtung Schefflenzer Tor und in der 55. Spielminute war es dann soweit. Ein Klärungsversuch der Schefflenzer scheiterte und der Ball landete zum 1:1 im Tort. Nur eine Minute später das 1:2. Zuerst klärte SVS Keeper Scheuermann noch per Faustabwehr, doch Uissigheim erkämpfte sich den Ball zurück und der Ball landete im kurzen Eck. An diesem Doppelschlag hatte die SVS schwer zu nagen und kam nicht mehr richtig ins Spiel. In der 63. Spielminute nach einem sehenswerten Spielzug erhöhte Heerd mit seinem zweiten Treffer auf 1:3. Dieser Spielstand spiegelte auch das Kräfteverhältnis wieder. Danach versuchte man zwar von Schefflenzer Seite nochmals zurück ins Spiel zu kommen, doch außer eine Chance für Sebastian Schäfer, die VfR Keeper Freudenberger vor keine große Probleme stellte, kam nichts heraus. Es kam dann sogar noch bitterer, In der Nachspielzeit erzielte Oberst nach einem Freistoß für die Gäste den 1:4-Endstand.

Aufstellung:
SV Schefflenz: M. Scheuermann, M. Bender, U. Leist, S. Winter, S. Galm (75. T. Ruppert), D. Schönig (60. V. Körber), F. Kircher, M. Bahner, S. Schäfer, S. Mohr, M. Runkel.
VfR Uissigheim: J. Freudenberger, A. Walz (70. S. Heer), M. Oberst, B. Djapa, M. Heerd (80. V. Rüttling), S. Spreitzenbarth, C. Mohr, J. Schmitt, T. Frei, T. Lotter, V. Reimann (62. M. Johannes).

Torfolge: 1:0 S. Schäfer (41.), 1:1 M. Heerd (55.) , 1:2 M. Heerd (56.), 1:3 T. Lotter (63.), 1:4 M. Oberst (90.)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: