Unfälle aufgrund nasser Fahrbahn

Neckar-Odenwald-Kreis. Am Wochenende verzeichnete die Polizei aufgrund der Witterungslage ein erhöhtes Unfallaufkommen. Oftmals lag die Ursache auch in einer den Straßen- und Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit.

Am Freitagabend kam eine 35-jährige VW Fahrerin gegen 18.45 Uhr bei Regen zwischen Mosbach und Sulzbach nach rechts von der L 527 ab. Anschließend überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin wurde infolge des Unfalles verletzt und musste ins Krankenhaus verbracht werden.

Am Samstag kam ein Peugeotfahrer gegen 12.30 Uhr in der regennassen Ortsdurchfahrt Mosbach in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn ab. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Fiat.

Gegen 15.00 Uhr kam eine 47-jährige Fiatfahrerin bei Zimmern zunächst in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und dann auf die Gegenfahrbahn der L 519. Dort kollidierte ihr Pkw mit einem entgegenkommenden VW. Im Anschluss daran kam der Fiat in einer Böschung rechts neben der Fahrbahn zum Stehen. Beide Pkws waren durch den Unfall zunächst nicht mehr fahrbereit.

Gegen 15.40 Uhr kam ein 19-jähriger Chryslerfahrer von Osterburken kommend nach links von der Fahrbahn ab. Im Bereich der Einmündung L 515 / B 292 konnte er auf der regennassen Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten, da vor ihm ein weiteres Fahrzeug an der Einmündung verkehrsbedingt warten musste. Der Pkw des 19-jährigen Fahrzeugführers überfuhr daraufhin eine Verkehrsinsel, wobei er Verkehrszeichen beschädigte.

Gegen 18.55 Uhr kam ein 23-jähriger Fiatfahrer von Hardheim kommend auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und anschließend nach rechts von der B 27 ab. Der Pkw rutschte eine Böschung hinunter und kam an einem Baum zum Stehen. Verletzt wurde der Fahrer glücklicherweise nicht.

Um 21.00 Uhr befuhr ein 19-jähriger mit seinem Honda die B 27 von Walldürn in Richtung Buchen. Aufgrund Aquaplaning geriet er mit seinem Pkw ins Schleudern. Anschließend prallte Honda frontal in die Leitplanken. Der Fahrer wurde durch den Unfall verletzt und musste ins Krankenhaus verbracht werden.

Gegen 23.15 Uhr kam ein 20-jähriger Audifahrer zwischen Schlierstadt und Osterburken von der regennassen Fahrbahn ab. In einer scharfen Rechtskurve fuhr der Pkw nach links in das dortige Waldstück. Die Beifahrerin des Audis wurde verletzt und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten auch fest, dass die Vorderreifen des Audi s ohne ausreichendes Profil waren.

Der Gesamtschaden der Unfälle wird von der Polizei auf über 27.000 Euro geschätzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: