Großbrand in Großeicholzheim

Großeicholzheim. Am Freitagabend gegen 19:30 Uhr geriet ein Wohnhaus samt Scheune in Großeicholzheim im Brand. Das Wohnhaus und die Scheune brannten völlig aus. Ca. 100 Tiere, darunter Pferde und Schafe, die in der Scheune untergebracht waren, konnten noch rechtzeitig befreit werden. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Die umliegenden Feuerwehren waren mit ca. 150 Personen im Einsatz. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von ca. 700.000 Euro. Während der Löscharbeiten musste die L 583 zwischen Großeicholzheim und Seckach voll gesperrt werden.

Die genaue Brandursache ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen bei der Kriminalpolizei dauern an.

Infos im Internet:
www.feuerwehr-nok.de/einsaetze.html

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]