Scheunenbrände in Hainstadt

Hainstadt/Neckar-Odenwald-Kreis. Zwei Brände hielten die Einsatzkräfte von
Polizei, Feuerwehr und DRK in der Nacht gegen 00.30 Uhr in Atem. Zunächst wurde ein Brand einer Maschinenhalle am Ortsrand den Buchener Ortsteils gemeldet. Kurze Zeit später brannte auch eine Scheune in der Bürgermeister-Keller-Straße in der Ortsmitte von Hainstadt.

Die landwirtschaftliche Maschinenhalle wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Ebenso die dort untergestellten Maschinen und die Aufdach-Photovoltaik-Anlage. Der Schaden wird durch die Polizei auf über 400.000 Euro geschätzt.

Auch die Scheune im Ortskern Hainstadt wurde erheblich beschädigt. Der Schaden wird hier auf ca. 80.000 Euro geschätzt.

Beide Brände konnten durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren Hainstadt und Buchen gelöscht werden. Ein Übergreifen auf angrenzende Wohngebäude konnte verhindert werden.

Personen kamen ersten Erkenntnissen zufolge nicht zu Schaden.

Die Ermittlungen zu den Brandursachen wurden durch die Kriminalpolizei Mosbach aufgenommen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]