Fahrspaß und Action pur

Beste Stimmung beim Auftakt zur Mitsubishi-Cup-Trilogie in Beerfelden

(Foto: R. Autenrieth)

Beerfelden. (ra) Am vergangenen Samstagabend war die Beerfeldener Reithalle mit dem RFVO als Gastgeber der erste Austragungsort der Turnier-Trilogie um den Mitsubishi-Cup. Pferdekutschen jagten wieder in atemberaubendem Tempo um Hindernisse. Der Turniersprecher feuerte Publikum und Fahrer an.

Die Stimmung in der Halle war bestens, oft wurden haarsträubende Wendemanöver oder Zeit gewinnende Galoppaden auf den Geraden mit Beifall und Gekreische bedacht, was den Blutdruck von Fahrern und Pferden weiter in die Höhe schnellen ließ. So gingen Adrenalinausstoß und sportliche Leistungen Hand in Hand. Da ausschließlich die Disziplin „Kombiniertes Hindernisfahren mit Geländehindernissen“ der Klasse A in vier Prüfungen mit je zwei Umläufen auf dem Plan standen, gab es Fahrspaß und Action pur während des gesamten Turniers, das um 17.00 begonnen hatte. Wilhelm Wörner hatte sich wieder einen interessanten Parcours ausgedacht, der sowohl Gespanne mit Großpferden als auch Ponys forderte, wobei zunächst die Zweispänner, dann die Einspänner an der Reihe waren und von Wilhelm Wörner und Wilhelm Tischer gerichtet wurden. Nora Wörz vom Michelshof betrieb die Meldestelle, die Beerfeldener Turnierleitung hatte Ludwig Schäfer inne. Der gastgebende Verein RFVO Beerfelden, welcher auch für das leibliche Wohl der Gäste sorgte, wurde durch Werner Riesinger und Heinz Ihrig vertreten.

Die Fahrerwertung bei den Turnieren um den Mitsubishis Cup mit dem Erbacher Autohaus Müller als Hauptsponsor wird über drei Veranstaltungen gerechnet: Beerfelden am 23.10, Fränkisch-Crumbach am 30.10 und als Finalstation Erbach am 06.11.2010.

Am Samstag siegten Ottokar Medler (Verein z. Förderung des Fahrsports mit Pferden) bei den Zweispänner Großpferden mit Odin und Darinka (120,93 Pkt.), Birgit Spalt (RFV Modautal) in der Ponyklasse mit Mandy und Sandy (97,89 Pkt.). Bei den Einspännern lag Sandra Pünchner (RFV Rodenstein) bei den Großpferden mit Hackney Mistral (122,17 Pkt.) vorne, die Trophäe in der Ponnyklasse holte sich Monika Prinz (PUK Schönbach) mit Miranda vom Köhlerberg (110,61 Pkt.), die übrigens auch den zweiten Platz belegte, diesmal mit Mikolai vom Köhlerberg.

Weitere interessante Platzierungen mit guten Wertungen schafften Maike Stork (RSG Michelshof-Michelstadt), Jan Müller (RV Erbach Odenwald), Tina Habich (RFV Goddelau-Crumstadt) und Roland Kreuzer (RSC Daxlanden).

Ergebnisliste zum Download:
Ergebnisse Mitsubishi-Cup Beerfelden

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

So hilft Laserlicht gegen Warzen

(Symbolfoto: Pixabay) Vor allem Kinder und Jugendliche haben häufig Warzen, aber auch Erwachsene erwischt es hin und wieder. Was Sie tun können und wann moderne [...]

Lebenshilfe Eberbach besucht Kurpfalz-Park

(Foto: privat) (pp) Der diesjährige Tagesausflug der Lebenshilfe Ortsvereinigung Eberbach e.V. führte die Teilnehmer im vollbesetzten Bus nach Wachenheim in den Kurpfalz-Park. Pünktlich begann um [...]

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]