Polizeibericht vom 02.12.10

Außenspiegel gestreift und beschädigt
Walldürn. Mit den Außenspiegeln ihrer Pkw haben sich am Donnerstag um 05.45 Uhr auf der Landesstraße zwischen Walldürn und Altheim zwei Autofahrer gestreift, so dass die Spiegel beschädigt wurden. Ohne anzuhalten setzte der eine Beteiligte, der in Richtung Walldürn gefahren ist und vermutlich mit einem goldfarbenen Renault unterwegs war, seine Fahrt fort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Gegen Gartenzaun gefahren
Hettingen. Vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren ist ein Unbekannter am Dienstag zwischen 17.00 und 18.45 Uhr gegen den Gartenzaun eines Anwesens in der Neuen Buchener Straße gefahren. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Auf Sattelzug geprallt
Adelsheim. Mit einem entgegenkommenden Sattelzuglenker ist in der Nacht auf Donnerstag ein 33-jähriger Lkw-Fahrer in der Lachenstraße zusammengestoßen. Der aus Richtung Zimmern kommende Lkw-Fahrer wollte an einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbeifahren, kam auf der winterlichen Fahrbahn ins Rutschen und prallte frontal gegen den Sattelzug. Auf den Anwohnerparkplätzen eines Anwesens kam der Lkw schließlich zum Stehen. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der 30-jährige Lenker des Sattelzugs wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge, an denen ein Schaden von ca. 40.000 Euro entstanden ist, mussten abgeschleppt werden.

Gegen Fahrzeugheck gefahren
Osterburken. Die Heckscheibe eines am Fahrbahnrand in der Straße „Industriepark“ abgestellten Fiat Kombi hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch zwischen 09.00 und 12.30 Uhr eingedrückt. Möglicherweise handelt es sich bei dem Verursacher um den Fahrer eines Lkw, der beim Rückwärtsfahren oder Rangieren gegen das Fahrzeugheck stieß ohne den Anstoß bemerkt zu haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten
Billigheim. Auf schneeglatter Fahrbahn ist am Mittwochabend eine 26-jährige Opel-Fahrerin auf der Landesstraße zwischen Billigheim und Katzental ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw überschlug sich und kam wieder auf der Straße zum Stehen. Mit einem Rettungswagen wurde die verletzte Fahrerin ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Am Pkw entstand Totalschaden.

Unfall verursacht und weitergefahren
Billigheim. Einem auf der Landesstraße zwischen Allfeld und Neudenau entgegenkommenden Pkw-Fahrer, der in einer Kurve über die Fahrbahnmitte hinausgefahren ist, musste am Mittwoch gegen 21.30 Uhr ein Audi-Lenker ausweichen. Hierdurch geriet der Audi-Lenker gegen die Leitplanke, so dass an seinem Fahrzeug ein Schaden von ca. 5.000 Euro entstanden ist. Ohne anzuhalten setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: