Hitzige Debatte der Liberalen

In Haßmersheim auf Landtagswahlkampf eingestimmt – „Grüne“ sind „Dagegen-Partei“ und blockieren Fortschritt – Infopaket an Bundesminister Dirk Niebel übergeben

Der Kreisvorsitzende und Landtagskandidat der FDP Neckar-Odenwald Achim K. Walter (re.) und der Landtagszweitkandidat Andreas Scheurig (li.) übergeben ein Infopaket an den Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dirk Niebel (Mitte). (Foto: FDP)

Haßmersheim. (as) Auch in diesem Jahr knüpfte die FDP Neckar-Odenwald  an eine langjährige Tradition an und lud zur Weihnachtsfeier in das Gasthaus „Adler“ in Haßmersheim ein. Eine weihnachtlich-geruhsame Stimmung wollte sich allerdings nicht einstellen. Vor dem Hintergrund des für Baden-Württemberg entscheidenden Wahljahres 2011, rief der Kreisvorsitzende und Landtagskandidat der Liberalen, Achim K. Walter in seinem Grußwort dazu auf, gemeinsam die bisherigen Erfolge der Regierungsarbeit herauszustellen, aber auch die Auseinandersetzung mit den politischen Gegnern aufzunehmen. Insbesondere die Grünen, die gegenwärtig Stimmungen instrumentalisierten, gelte es in der Sache zu stellen.

Für Walter sind die Grünen eine „Dagegen-Partei“, die Infrastrukturprojekte blockiert und Fortschritt behindert. „Die Grünen sind das trojanische Pferd der deutschen Politik. Sie geben vor, die Mitte zu sein, tatsächlich sind sie aber eine grün lackierte Linkspartei, die den Mittelstand schröpfen will, um ein sozialträumerisches Umverteilungsprogramm zu finanzieren“, stellte Walter deutlich heraus.

Damit traf der Vorsitzende den Nerv der anwesenden Mitglieder und Gäste und entfachte eine angeregte Diskussion zur politischen Lage in Baden-Württemberg im Vorfeld der Landtagswahl am 27. März 2011. „Wir haben die Kraft und den Mut für Richtungsentscheidungen, auch wenn sie unpopulär sind“ fügte Kreisrat Dr. Klaus Ludwig hinzu.

Der Opposition, insbesondere den Grünen dagegen, hielt er unverantwortlichen Populismus vor. „Wenn man immer nur dagegen ist, kann man die Zukunft nicht gestalten“.
Die FDP demonstrierte in Haßmersheim Geschlossenheit. Den nahenden Wahlkampf unterstützt ein neunköpfiges Organisationsteam um Kreisrat Dr. Klaus Ludwig. Der Kreisverband startet zuversichtlich, mit frischem Wind und neuem Schwung, entgegen aller negativen Stimmungsmache in den Landtagswahlkampf in Baden-Württemberg.

Unterdessen nutzte man wenige Tage zuvor die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dirk Niebel. Während seiner Zeit als FDP Generalsekretär betreute Niebel die Liberalen im Neckar-Odenwald-Kreis als Patenabgeordneter und fühlt sich noch heute mit den Menschen und der Region stark verbunden. Der Kreisvorsitzende Achim K. Walter übergab dem Minister ein Infopaket mit dem Titel „Entwicklung und Chancen – Die FDP im Neckar-Odenwald-Kreis“. In diesem wurde die Historie der Kreisliberalen in den letzten 30 Jahren von einer eigens dafür gegründeten Arbeitsgruppe nachgezeichnet. Bundesminister Niebel zeigt sich über das große Engagement und den stetigen Aufwärtstrend der Liberalen im Neckar-Odenwald-Kreis beeindruckt und attestierte: „Sie sind auf einem guten Weg.“

Infos im Internet:
www.fdp-neckar-odenwald.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

  1. „Die FDP demonstrierte in Haßmersheim demonstrativ Geschlossenheit.“ – sehr schön, da bin ich sehr dafür (obwohl Grüner), und für diese Formulierkunst gibt es von mir glatte 4 %. kbd

  2. Oh je, diese Formulierung hätte ich nicht übersehen dürfen, sondern hätte sie korrigieren müssen. Hab ich nun nachgeholt.

    Bitte sehen Sie mir die Korrektur nach, Herr Brauch-Dylla.

    Viele Grüße
    Jürgen Hofherr

Kommentare sind deaktiviert.