Polizeibericht vom 10.12.10

Unfall verursacht und davongefahren

Mosbach. In einer Linkskurve in der Straße Am Henschelberg kam am Donnerstagabend gegen 21.20 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen dort parkenden Pkw Fiat Panda. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern, fuhr der Fahrer in Richtung LUMOS weiter. Nach ersten Zeugenaussagen handelt es sich bei dem unfallverursachenden Pkw um einen dunklen VW-Golf. Dieser müsste vorne rechts, bzw. auch mittig beschädigt sein. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier in Mosbach, Tel. 06261/8090, in Verbindung zu setzen.


Von der Unfallstelle entfernt

Hardheim. Einen Zaun beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer zwischen Dienstag, 12.00 Uhr und Mittwoch, 11.00 Uhr, im Mühlweg. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrer von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen dürfte es sich beim Unfallverursacher um einen orangefarbenen Lkw oder größeren Traktor mit Anhänger gehandelt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Unfallhergang oder -verursacher geben können, sollen sich mit dem Polizeirevier in Buchen, Tel. 06281/9040, melden. Straße.

Sachbeschädigung an Pkw
Mudau. An einem in der Buchener Straße geparkten roten VW Polo wurde am Sonntag, den 05.12.10, zwischen 01.00 und 01.30 Uhr der rechte Außenspiegel abgetreten, bzw. abgeschlagen. Das gleiche wiederholte sich von Mittwoch auf Donnerstag, in der Zeit zwischen 15.15 Uhr und 06.00 Uhr. Dabei wurde am gleichen Auto der linke Außenspiegel vermutlich von demselben Täter abgeschlagen. Täterhinweise erbittet das Polizeirevier Buchen, Tel.: 06281/9040.

Verkehrsunfall verursacht und weitergefahren
Buchen. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagnachmittag gegen 17.00 Uhr auf der L 518. Eine Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Pkw Nissan von Walldürn kommend in Richtung Altheim, als in einer lang gezogenen Linkskurve, ca. 250 Meter vor der Einmündung nach Hettingen, ihr ein dunkler Pkw-Kombi entgegenkam. Um eine Kollision zu vermeiden, wich die Fahrzeugführerin nach rechts aus und geriet auf dem schneebedeckten Straßenbankett ins Schleudern, prallte auf eine Warnbarke und blieb danach im Straßengraben liegen. Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte nach dem Unfall seine Fahrt fort, ohne sich um die Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. An dem Nissan entstand Totalschaden, die Pkw-Fahrerin blieb zum Glück unverletzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel.: 06281/9040, in Verbindung zu setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: