Umfangreiche Hilfe für die Basis

Karlsruhe. (kdl) Hinsichtlich der Entwicklung der Qualifizierungsangebote im Bereich des Badischen Fußballverbandes kann für 2010 eine erfreuliche Bilanz gezogen werden. Sie führte dazu, dass das Lehrgangsprogramm des nächsten Jahres erneut erweitert wurde. Die Qualifizierungsbroschüre 2011 wird noch vor Weihnachten an die Vereine verschickt, wobei alle Aus- und Fortbildungslehrgänge zentral in der Sportschule Schöneck in Karlsruhe stattfinden. Sie werden ergänzt durch ein vielfältiges dezentrales Kurzschulungsangebot, organisiert von Kreisen, DFB-Stützpunkten und Vereinen.

Die Qualifizierungsbroschüre enthält ausführliche Informationen zu allen im Verband zentral und dezentral angebotenen Möglichkeiten. Eine zusätzliche Teamleiter-Ausbildung wurde vorgesehen, ebenso wie eine weitere Trainer-C- Leistungsfußball-Ausbildung.

Eine freudige Mitteilung gibt es bezüglich der Teilnahmegebühren zu berichten: Durch eine Sonderzuwendung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) kann eine Vielzahl von Qualifizierungslehrgängen im Jahr 2011 kostenlos angeboten werden, darunter alle Teamleiter-Ausbildungen, die Seminare für Jugendleiter, Vorsitzende, Kassenwarte oder Spielausschussvorsitzende sowie die Mentoren-Lehrgänge.

DFB-Mobil und Dezentrale Kurzschulungen
Der Einstieg in die Qualifizierung von Vereinsmitarbeiter/innen im Bereich der Sportpraxis kann sehr einfach über Besuche des DFB-Mobils im Verein oder dezentrale Schulungen in Vereinen und an den DFB-Stützpunkten erfolgen.

Das DFB-Mobil in Baden ist eines von 30 Fahrzeugen, die bundesweit unterwegs sind. Sie besuchen Vereine, um dort ein Demonstrationstraining mit Erläuterungen für E-/F-Junioren oder C-/D-Junioren durchzuführen. In einem anschließenden Infoblock werden Themen wie Qualifizierung, Frauen-WM 2011 oder Integration behandelt. Jeder Verein kann sich für solch einen – natürlich kostenlosen – Besuch bei der Verbandsgeschäftsstelle bewerben.

Die Kurzschulungen unter dem Motto „an der Basis – für die Basis“ bieten erste Informationen zu mittlerweile zwölf verschiedenen Themen, vom Training mit Bambini, E- und F-Junioren bis zu den B- und A-Junioren, dazu Spezialthemen wie Mannschaftsführung oder Suchtvorbeugung im Fußballverein oder die neuen Trends Mädchenfußball und Futsal. Organisieren kann solch eine Schulung jeder Verein auf dem eigenen Vereinsgelände, aber auch die Fußballkreise haben zugesagt, sich 2011 in diesem Bereich mit Angeboten zu engagieren.

Eine zweite Form von Kurzschulungen sind die zweimal jährlich stattfindenden Infoabende an den DFB-Förderstützpunkten. Sie werden 2011 wieder Anfang Mai und im Oktober absolviert und werden sich um ein vom DFB vorgegebenes Thema aus dem Training von Kindern und Jugendlichen drehen. Angeboten werden auch 6 dezentrale Infoveranstaltungen, die alle zwei Jahre im Programm stehen.

Teamleiter-Zertifikat und Trainer-Lizenz
Die Teamleiter-Ausbildung ist der Einstieg in die Trainerausbildung. In Wochenendlehrgängen und einem anschließenden Praktikum werden die Grundlagen für das Training in unterschiedlichen Altersstufen gelegt. Angeboten werden die Profile Kinder und Junioren/Erwachsene.

Die Trainerausbildungen für die C-Lizenzen Breitenfußball und Leistungsfußball wurden 2010 erfreulich gut nachgefragt, so dass kurzfristig sogar ein zusätzlicher Prüfungslehrgang eingeschoben werden musste. Für das kommende Jahr wurden nun zusätzlich je ein Aufbau- und ein Prüfungslehrgang für die Leistungsfußball-Lizenz eingeplant. Voraussetzung zur Teilnahme an den C-Lizenzausbildungen ist das Teamleiter-Zertifikat. Natürlich wird auch der Nachfrage nach Trainerfortbildungen ausreichend Rechnung getragen. Es werden 15 C-Lizenz-Fortbildungen zu acht verschiedenen Themen in der Sportschule Schöneck angeboten.

Qualifizierung für Mitarbeiter/innen in der Vereinsorganisation
Aber nicht nur für die Fußballpraktiker gibt es Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch für alle, die im administrativen Bereich eines Vereins tätig sind, sei es als Jugendleiter, Spielausschuss oder Vorstandschaft. Mitarbeiter/innen der Jugendleitung eines Vereins können dabei neben zwei Grundlagenlehrgängen sich sogar für eine komplette Vereinsjugendmanagerausbildung entscheiden, die mit der C-Lizenz abschließt und wo der bfv sehr erfolgreich mit der Badischen Sportjugend kooperiert.

Aus- und Fortbildungen für die Schule
Das Lehrgangsprogramm richtet sich aber auch an Personengruppen ausserhalb des Vereins. Angebote richten sich auch an Lehrkräfte der verschiedenen Schulformen. Ausschließlich für Lehrerinnen an Grundschulen werden zwei Fußballfortbildungen in Kooperation mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe ausgeschrieben, während an zwei Futsal-Fortbildungen (Hallenfußball nach FIFA-Regeln) Lehrkräfte aller Schulformen teilnehmen können. Zusätzlich sind im Rahmen des DFB-Projektes „20.000 plus“ auch dezentrale Schulungen für Lehrerinnen von Grundschulen fester Bestandteil.

Zur Hinführung von Schülerinnen und Schülern an organisatorische Aufgaben im Sport bzw. Schulsport sind die Mentoren-Lehrgänge gedacht, je einer für Mädchen und für Jungen.

Kontaktdaten Qualifizierung: KD Lindner, Tel.: 0721-40904-13, Mail: kd.lindner@badfv.de,
Lehrgangsinfos, Aus-/Fortbildungen, Kurzschulungen R. Pätzold, Tel.: 0721-40904-21, Mail: r.paetzold@badfv.de

DFB-Mobil:
Christian Reinke, Tel.: 0721-40904-51, Mail: dfb-mobil@badfv.de;

Weitere Informationen gibt es unter www.badfv.de/qualifizierung, wo auch direkte Anmeldungen im Internet möglich sind.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: