Schloßau ehrte Blutspender

Blutspender sind gesellschaftliche Vorbilder

Unser Bild zeigt von links: Herbert Münkel, Paul Moser, Karl-Heinz Kerber, Katrin Fleischmann und BM Dr. Rippberger. (Foto: Liane Merkle)

Schloßau. (lm) „Blutspender zeichnen sich auch sonst als aktive Ehrenämtler aus“, so Ortsvorsteher Herbert Münkel im Rahmen des wichtigen TOP „Blutspenderehrungen“ bei ersten Schloßauer Ortschaftsratssitzung in diesem Jahr.

Er belegte diese Aussage auch sofort. Für 10 Blutspenden wurden Katrin Fleischmann, Paul Moser und Martin Trunk mit Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ausgezeichnet. Katrin Fleischmann bringe sich als aktives Mitglied, qualifizierte Kirchenmusikerin und stv. Dirigentin im örtlichen Jazzchor ein. Paul Moser stehe der Tennisabteilung des FC Schloßau als Beirat, Liegenschaftsverwalter und aktiver Spieler zur Verfügung und von dem Allrounder Martin Trunk sei nie ein Nein zu hören.
Auch Karl-Heinz Kerber, der für unglaubliche 50 Blutspenden gewürdigt wurde, sei als langjähriges Vorstandmitglied, Jugendleiter und AH-Spieler im FC Schloßau ehrenamtlich überdurchschnittlich auffällig gewesen.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Schloßau ehrte Blutspender“ url=“//www.nokzeit.de/?p=8688″] Weiter betonten Ortsvorsteher und Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger die Vorbildfunktion der Geehrten, die mit ihren unentgeltlichen und freiwilligen Blutspenden Menschen helfen, die durch Krankheit oder Unfall auf den unersetzlichen Lebenssaft angewiesen seien. Die beiden Bürgervertreter danken den Blutspendern persönlich, im Namen der Bürger, und vor allem im Namen der Spendenempfänger mit einem Weinpräsent.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: