Polizeibericht vom 23.01.11

Zwei Alkoholfahrten
Seckach/Osterburken. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden durch Polizeistreifen in Seckach und Osterburken zwei PKW-Fahrer kontrolliert, die alkoholisiert waren. Tests mit dem Atemalkoholtestgerät lagen bei beiden Werten im Ordnungswidrigkeitenbereich. Die Fahrer erhalten nun ein Fahrverbot und müssen ein empfindliches Bußgeld bezahlen.

Alkoholfahrt endete in Hecke
Allfeld. Am Freitagabend fuhr gegen 20:25 Uhr eine 53-jährige PKW-Fahrerin auf der Landstraße von Neudenau in Richtung Allfeld. Die Dame war hierbei so stark alkoholisiert, dass sie die Herrschaft über ihren Astra verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und in eine Hecke prallte. An dem Wagen entstand hierbei Totalschaden. Ein Alkoholtest ergab bei der Fahrerin einen Wert von über 1,6 Promille. Es wurde deshalb eine Blutprobe veranlasst und ihr Führerschein eingezogen.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Polizeibericht vom 23.01.11″ url=“//www.nokzeit.de/?p=8746″]
Nach Unfall einfach davongefahren
Hüffenhardt. Am Donnerstag, in der Zeit von 18.00 – 18.30 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in der Karl-Schramm-Straße in Hüffenhardt geparkten Pkw. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt unbeirrt fort. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Tel.: (06261) 8090, in Verbindung zu setzen.

Betrunken Unfall verursacht und vergeblich geflüchtet
Dallau. Vor Fahrtantritt zu viel dem Alkohol zugesprochen und einen Unfall verursacht, hatte vermutlich ein 54-jähriger Mann am Samstag, 22.23 Uhr, in der Hauptstraße in Dallau. Um sich seiner Feststellung zu entziehen, flüchtete der Mann auch noch zu Fuß. Zunächst aber befuhr er die Hauptstraße aus Richtung Neckarburken. Am Ortseingang von Dallau überfuhr der Fahrzeugführer eine Verkehrsinsel und riss zwei Verkehrszeichen ab. Hierbei wurde ein Vorderreifen aus der Verankerung gerissen, sodass der nicht mehr fahrbereite Pkw kurz darauf zum Stillstand kam. Alles Flüchten half jedoch nichts: Der mutmaßliche Pkw-Lenker wurde angetrunken in einer Wohnung festgestellt. Er musste Blutentnahmen erdulden sowie seinen Führerschein abgeben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: