SpVgg Neckarelz verliert trotz Überzahl

SpVgg Neckarelz – 1. FC Normannia Gmünd 0:1 (0:0)

Neckarelz. Nach einer torlosen ersten Halbzeit war es Faruk Civelek vorbehalten den von Helmut Dietterle trainierten 1. FC Normannia Gmünd bei der SpVgg Neckarelz in der 47. Minute in Führung zu schießen.

Trainer Peter Hogen reagierte und brachte in der 58. Minute den Mittelfeldspieler Daniel Mingrone für den Defensivmann Rolf Lang. Ab der 69. Minute ersetzte Sebastian Frey seinen Mannschaftskollegen Christian Fickert. Ab der 73. Minute waren die Gastgeber im Elzstadion sogar in der Überzahl, da aufseiten der Gmünder Patrick Faber von Schiri Pascal Müller (Löchgau) wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot zum Duschen geschickt wurde.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“SpVgg Neckarelz – 1. FC Normannia Gmünd“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9983″] Trotz Überzahl gelang dem Team aus dem Neckartal gegen den Tabellendreizehnten aus Gmünd kein eigener Treffer, sodass man nach dem 0:5 gegen den Kehler FV eine weitere Heimniederlage hinnehmen musste. Die von Präsident Dr. Thomas Ulmer ins Spiel gebrachte Durststrecke scheint trotz des Siegs bei den Stuttgarter Kickers zumindest im heimischen Stadion noch nicht überwunden.

Für die SpVgg Neckarelz spielten:
Florian Hickel, Christian Fickert (69. Sebastian Frey), Rolf Lang (58. Daniel Mingrone), Benjamin Schäfer, Marcel Throm, Sebastian Walz, Alexander Welz (46. Kerim Agac), Dennis Bindnagel, Robin Hess, Sergio Peter, Heiko Throm (Sturm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: