„Fukushima geht uns alle an“

Knapp 100 Atomkraftgegner fanden sich zur Mahnwache auf dem Mosbacher Kirchplatz ein

Mosbach. (lin) Knapp 100 Bürgerinnen und Bürger haben sich am frühen Montagabend zur Mahnwache auf dem Kirchplatz zusammengefunden, um in einer Schweigeminute der Toten und Verletzen der verheerenden Naturkatastrophe auf Honshu, der größten Insel Japans, zu gedenken. Als wären Erdbeben und Tsunami nicht schon genug gewesen, drohe der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt jetzt ein atomarer GAU gleich in drei Reaktoren, gab Grünen-Kreisrätin Christine Denz zu bedenken. „Das Risiko kann nur mit sofortiger Stilllegung gemindert werden“, forderte sie mit Blick auf die deutschen Atommeiler. Und mit dieser Forderung war sie nicht allein. „Das kann uns auch passieren“, war unter den Teilnehmern der Mahnwache zu hören und „sofort abschalten, egal wie sicher“ auch.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Fukushima geht uns alle an“ url=“//www.nokzeit.de“] Das Entsorgungsproblem der atomaren Altlasten werde nicht ernst genommen, fürchtete das Gros der Mahnwachen-Teilnehmer und werde einfach zukünftigen Generationen aufgebürdet. Also stand Denz mit der Forderung „Schalter umlegen auch im schwarzen Winkel der Republik“ nicht alleine da, denn vielen Bürgerinnen und Bürgern geht die Katastrophe in Japan unter die Haut. Endlich müsse der Letzte gemerkt haben, wie gefährlich das sei, sagte Denz.

Mit den zugesagten Sicherheitsprüfungen, die ohnehin vom Gesetzgeber vorgeschrieben seien, wollten sich die Teilnehmer der Mahnwache nicht besänftigen lassen, ebenso wenig mit dem Aussetzen der Atommeiler-Laufzeitverlängerung auf drei Monate. „Das ist nichts weiter als ein Wahlkampftrick der Regierung“ so die Mehrzahl der Stimmen auf dem Kirchplatz, „schließlich ist in zwei Wochen Wahltag“.

Die nächste Mahnwache findet am Montag, 21.03.11, um 18:00 Uhr, auf dem Kirchplatz in Mosbach statt. Dann soll die Farbe „weiß“ – in Japan die Farbe der Trauer – das Bild dominieren.

Fukushima-geht-uns-alle-an
Die Teilnehmer der Mahnwache forderten die Stilllegung der deutschen Atomkraftwerke. (Foto: Dorothee Lindenberg)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: