SV Schefflenz feiert Derbysieg

SV Schefflenz – SG Auerbach 2:1 (1:1)

Schefflenz. (ck) Mit 2:1 konnte die SV Schefflenz das Derby gegen die SG Auerbach für sich entscheiden.

Die SVS kam gut ins Spiel und hatte nach wenigen Minuten eine gute Möglichkeit durch S. Winter und im Nachschuss durch S. Schäfer. In der 12. Spielminute die Führung der Gäste. Den Schuss von Tobias Henke konnte SVS-Keeper Martin Scheuermann noch parieren, den abprallenden Ball verfehlte ein SVS-Abwehrspieler und Christian Frey ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und verwandelte zum 0:1.
Die SVS zeigte sich aber nicht geschockt und glich in der 20. Spielminute aus. Einen hohen Ball an die Strafraumgrenze ließ Sebastian Schäfer nach hinten abprallen und Sören Mohr ließ dem Keeper der Auerbacher keinen Chance bei seinem platzierten Flachschuss zum 1:1.
In der 28. Spielminute Pech für Basti Schäfer, sein Kopfball verfehlte knapp das Ziel. Glück für die Gäste kurz vor der Pause, als ein Auerbacher bei einem Abwehrversuch die Hand zur Hilfe nahm. Da aber auch die SG Auerbach weiter gefährlich nach vorne spielte, kann man den 1:1-Pausenstand als absolut gerecht bezeichnen.

Nach dem Seitenwechsel eine gute Möglichkeit der Gäste. Der Schuss von Blatz kam Richtung Torwinkel, doch Scheuermann verhinderte mit einer Glanzparade den erneuten. Auf der Gegenseite vergab Sebastian Schäfer eine Hundertprozentige. Weiter ging es mit dem offenen Schlagabtausch. Henke scheiterte an Scheuermann und auch den Nachschuss aus kurzer Distanz blieb in den Händen von Scheuermann hängen. Auf der anderen Seite wieder Schäfer mit Abschlusspech. In der 75. Spielminute Freistoß für den SV Schefflenz am linken Strafraumeck. Da Spezialist Sören Mohr das Feld schon verlassen hatte, versuchte sich Sebastian Galm bei den Einheimischen – und wie. Sein Schlenzer flog unhaltbar über die Mauer ins kurze Eck zum 2:1. Danach wütende Auerbacher Angriffe und gute Möglichkeiten bei Kontern der Einheimische, das Spiel zu entscheiden. Sebastian Schäfer und zweimal Andreas Hörner hatten die Möglichkeit zum 3:1, doch vergaben sie die guten Gelegenheiten.

So blieb es bis zum Schlusspfiff spannend, bis der Schiri nach drei Nachspielminuten den Schefflenzer Anhang erlöste und man den Derbysieg feiern konnte.

Aufstellung:

SVS: M. Scheuermann, R. Mohr (80. A. Hörner), U. Leist, S. Winter, S. Galm, D. Schönig, M. Bahner, S. Schäfer, S. Mohr (52. T. Ruppert), T. Link, M. Runkel.

SGA: P. Neumeyer, J. Fischer (82. S. Fass), St. Grünewald, C. Grab, C. Frey, T. Painer, D. Stapf, D. Blatz, S. Gebhardt, C. Haber (46. S. Grünewald), T. Henke.

Tore: 0:1 C. Frey (12.), 1:1 S. Mohr (21.), 2:1 S. Galm (75.)

Zuschauer: 400
Schiedsrichter: Christian Ternes (Mannheim)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: