Klinge-Damen holen Auswärtspunkt

VfL Munderkingen – SC Klinge Seckach 1:1

(has) Gestärkt durch einen Sieg zum Rückrundenauftakt fuhr der SC Klinge Seckach zum Tabellenfünften der Frauenfußball-Oberliga nach Munderkingen, mit dem Ziel, dort weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Und es ging auch gleich gut los. Eine Flanke aus dem Halbfeld konnte die herauseilende Gästetorfrau nicht festhalten und C. Mayer spitzelte den Ball S. Kraus zu, die nach nur 79 Sekunden das 0:1 für den SC Klinge Seckach erzielte. Die Anfangsviertelstunde wurde danach auch weiter von den Gästen bestimmt, ehe sich Munderkingen immer mehr befreien konnte und einige gute Konter zeigte. Wirklich zwingende Torchancen sprangen jedoch nicht heraus, zu unplatziert und drucklos waren die Torabschlüsse aus teils doch aussichtsreicher Position. So spielte sich die Partie zum größten Teil im Mittelfeld ab, ohne jedoch zu langweilen. Die Klinge-Damen kamen ihrerseits noch zu zwei guten Möglichkeiten, die jeweils durch M. Schöll vergeben wurden.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Klinge-Damen holen Auswärtspunkt“ url=“//www.nokzeit.de/?tag=fusball“] Mit dem Seitenwechsel machten zunächst die Gastgeberinnen mächtig Druck und schnürten die Bauländerinnen in deren Hälfte ein. In der 58. Minute erzielte dann das Heimteam per Foulelfmeter den verdienten Ausgleich. Ärgerlich für Seckach, da der Strafstoß vermeidbar gewesen wäre, doch ließ man auf der rechten Seite B. Köhler gegen zwei Gegenspielerinnen sträflich alleine. Diese nutzen es aus, um eine lange Flanke zu schlagen, in deren Folge man die kurz vor dem Abschluss stehende Stürmerin zu Fall brachte.

Danach gestaltete Seckach das Spiel wieder ausgeglichen und konnte sich mehr und mehr vom Dauerdruck befreien. Im Kopf aber immer einen Tick zu langsam mussten sie viel unnötige Laufarbeit verrichten, die am Ende die Kräfte für den letzten Durchsatz vor des Gegners Tor schwinden ließen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die richtig guten Chancen jedoch ausschließlich auf Seiten der Klinge zu finden waren. Schöll, Özdemir, Manz und Schumpf vergaben jedoch teilweise kläglich aus guten Positionen.
Am Ende blieb es beim dem Spielverlauf entsprechenden Unentschieden, auch wenn gerechnet an klaren Torchancen, der SC Klinge Seckach drei Punkte hätte mitnehmen können.

Aufstellung: J. Wesselsky, R. Manz, B. Köhler, L. Englert, K. Trunk (75. Min. Z. Özdemir),S. Kraus, M. Schöll, S. Kreß, J. Lohmann, C. Mayer (84. Min. V. Schumpf), J. Frey

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: