Wichtiges Etappenziel für Neckarsteg

Haßmersheim/Bonn. (gvh) Eine weitere wichtige Hürde hat der Haßmersheimer Neckarsteg genommen. Wie Bürgermeister Marcus Dietrich heute vom Eisenbahnbundesamt in Bonn telefonisch erfuhr, stehen der Förderung des Bundes für den Neckarsteg keine gesetzlichen Bestimmungen entgegen. Im Klartext bedeutet dies, dass die vorgesehene Bezuschussung im Zusammenhang mit der Stadtbahn Heilbronn-Nord möglich ist. Der Haßmersheimer Neckarsteg, der als öffentlicher Fußweg von der Ortschaft zum künftigen Haltepunkt führen soll, kann damit nach den entsprechenden Zuschussvorschriften gefördert werden. „Zwar“, so Bürgermeister Marcus Dietrich, „sind noch einige Details, wie die Förderung der Mehrwertsteuer, die Umsetzung der Barrierefreiheit und die zahlreichen technischen Ausführungsvarianten zu klären, aber mit der zentralen Aussage zur Förderfähigkeit ist ein wichtiges Etappenziel erreicht.“

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Wichtiges Etappenziel für Neckarsteg“ url=“//www.nokzeit.de/?p=10565″] Ermöglicht wurde dies letztendlich durch ein Spitzengespräch im Dezember im Berliner Verkehrsministerium, das MdB Alois Gerig organisiert hatte und bei dem neben ihm und MdB Lothar Binding auch Landrat Dr. Achim Brötel und Haßmersheims Bürgermeister Marcus Dietrich teilnahmen. Dem damaligen Verhandlungsergebnis hat nun auch nach langem Warten das Eisenbahnbundesamt als Genehmigungs- und Prüfbehörde zugestimmt.

Bürgermeister Marcus Dietrich bezeichnete die Entscheidung aus Bonn, als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Realisierung des Neckarstegs, der die Entwicklung der Gemeinde mit dem Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehrs für die nächsten Jahrzehnte prägen wird. „Ein guter Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr ist in Anbetracht der demographischen und wirtschaftlichen Entwicklungen das A und O für die Entwicklung der Gemeinde,“ so Bürgermeister Marcus Dietrich gegenüber der Presse. Er dankte dabei, auch im Namen des Haßmersheimer Gemeinderates, allen, die dieses Ergebnis ermöglicht hatten, insbesondere dem lokalen Abgeordneten, dem Landrat und seiner Landkreisverwaltung.

Darüber hinaus wurde vor wenigen Tagen der Zuschussantrag für das Gesamtpaket Stadtbahn Heilbronn-Nord inklusive dem Haßmersheimer Neckarsteg den Zuschussbehörden im Bundes- und Landesverkehrsministerium im vorgelegt. Mit der Zuschussbewilligung für das gesamte Projekt rechnen die Beteiligten bis Ende des Jahres. Dann kann im Frühjahr 2012 mit Bauarbeiten für den Neckarsteg begonnen werden, damit pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 die Stadtbahn in Betrieb gehen kann. Die Haßmersheimer Stadtbahnnutzer sollen dann über den neugeschaffenen, hochwassersicheren Steg zum Haltepunkt gelangen können.

Als nächster Schritt wird nun das wasserrechtliche Genehmigungsverfahren für den Steg, quasi die Baugenehmigung, in Angriff genommen, bevor das Großprojekt dann im Frühjahr 2012 begonnen werden soll. Zunächst wird jedoch der Haßmersheimer Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung über technische Details Beschluss fassen müssen, um die weitere Entwicklung voranzutreiben. Bis Jahresmitte sollen die notwendigen Bau- und Finanzierungsverträge fixiert werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: