Wandern ist der Renner im Odenwald

Wenn Urlauber im Gebiet der TGO gefragt werden, was ihre liebsten Freizeitbeschäftigungen sind, dann landet Wandern meist ganz vorn. Dieser Tatsache soll mit einer neuen Wanderbroschüre und dem „Neckarsteig“ Rechnung getragen werden. (Foto: LRA)

Neckar-Odenwald-Kreis. Auch ohne repräsentative Umfrageergebnisse liegt es auf der Hand: Urlauber, die sich für Ferien im Gebiet der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) entscheiden, suchen nicht in erster Linie Trubel, Geschäftigkeit und laute Unterhaltung. Viele sind im mittleren oder auch höheren Alter und sie kommen, weil sie Ruhe suchen, eine schöne Natur und gutes Essen. Verbunden mit gediegener Bewegung, meist in Form von Wandern und Radfahren. Tatsächlich sind Broschüren zu diesen beiden Themen die, die auf  Messen am meisten nachgefragt werden.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“ Wandern ist der Renner im Odenwald“ url=“//www.nokzeit.de“]

Folgerichtig will man bei der TGO den Wander-Tourismus ausbauen und verstärken. Die Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg fördert entsprechende Maßnahmen auch finanziell und deshalb hat dieser Tage ein Antrag das Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises Richtung Stuttgart verlassen, den Landrat Dr. Achim Brötel in seiner Eigenschaft als 1. Vorsitzender der TGO unterschrieben hat. Projekt I, um das für Unterstützung geworben wird, hat die Entwicklung und den Druck einer Wanderbroschüre für Odenwald und Neckartal sowie die Umsetzung im Internet auf der TGO-Homepage zum Ziel. Die darin vorgestellten Wanderrouten beschränken sich im Übrigen nicht auf das Gebiet der TGO; sie verbinden auch die angrenzenden Ferienlandschaften der TG Heilbronner Land, der TG Hohenlohe und der TG Kurpfalz.  Gesamtkosten von knapp 13.000 Euro sind kalkuliert.

Projekt II ist dem „Neckarsteig“ gewidmet, der nach Überzeugung des Geschäftsführers der TGO, Achim Dörr, nicht nur für die hiesige Ferienregion, sondern auch für Baden-Württemberg und sogar bundesweit betrachtet eine Maßnahme von großer Bedeutung ist. Der Wandersteig verläuft auf einer Länge von rund 150 km von Heidelberg bis vor die Tore von Heilbronn. „Mit der Schaffung der  Tourismusinfrastruktur und der Zertifizierung zum Qualitätswanderweg in Verbindung mit dem Deutschen Wanderverband wird der „Neckarsteig“ ganz bestimmt ein herausragendes Natur- und Wandererlebnis“, ist sich der Landrat Dr. Brötel sicher. Auch hier wird die TGO durch die Einbindung der TG Heilbronner Land und der TG Kurpfalz ein landschafts- und gebietsübergreifendes Tourismusprojekt entwickeln, dessen Umsetzung in drei Jahren abgeschlossen sein soll und für das im ersten Jahr der konzeptionellen Erstellung Kosten von rund 12.000 Euro angesetzt werden.

Nun hofft man bis Ende April auf eine fünfzigprozentige Förderzusage aus Stuttgart. „Wir sind sicher, dass die beantragten Mittel zur Attraktivitätssteigerung unserer Ferienregionen und damit auch Baden-Württembergs insgesamt beitragen werden“, steht dazu im formellen Antrag.

Infos im Internet:
www.tg-odenwald.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: