"Ohne Wald kein Platz zum Ausruhen"

30 massive Balken aus Eiche, Tanne oder Pappel dienen seit Anfang der Woche in den Kreiskommunen als Hingucker und als Sitzmöglichkeit. Mit diesen Bänken soll aufmerksam gemacht werden auf das Internationale Jahr der Wälder, das neben Forstdirektor Dietmar Hellmann auch von Alois Gerig, MdB, von Landrat Dr. Achim Brötel und vom Präsidenten der Forstkammer Baden-Württemberg und Buchener Bürgermeister Roland Burger unterstützt wird. (Foto: LRA)

Neckar-Odenwald-Kreis. Anfang der Woche wurden in einer konzertierten Aktion unter Federführung der Kreisforstverwaltung in Städten und Gemeinden im Neckar-Odenwald-Kreis 30 Bänke an zentralen Plätzen aufgestellt. Diese „Bankaktion“ fand im Rahmen des von den Vereinten Nationen weltweit ausgerufenen Internationalen Jahres der Wälder statt und soll aufmerksam machen auf die große Bedeutung des Waldes, die viel zu oft als selbstverständlich angesehen wird.

Rund eine Tonne wiegen die fünf Meter langen und 45 mal 45 cm dicken unkonventionellen Bänke, die aus einem einzigen Balken bestehen und deren Beschriftung auf der Oberseite zum Platz nehmen einlädt. „Ohne Wald kein Platz zum Ausruhen“ steht dort in großen Buchstaben zu lesen, womit auf die wichtige Erholungsfunktion der Wälder angespielt wird. Tatsächlich erfüllt der Wald noch viele weitere Funktionen für die Umwelt, als ungeheuer vielfältiger Lebensraum und als Rohstofflieferant „In vielen Ländern der Welt werden die Wälder nach wie vor durch Rodung zerstört. In Deutschland haben wir es geschafft, seit fast 300 Jahren eine nachhaltige Form der Waldnutzung ständig weiter zu entwickeln und an die sich ständig wandelnden Gegebenheiten – Stichwort Klimawandel – anzupassen“, so Forstdirektor Dietmar Hellmann von der Forstverwaltung des Neckar-Odenwald-Kreises.

„Diese Menge Holz wächst in unserem Landkreis in 1,3 Minuten“ ist eine weiterer Aufdruck auf der Bank, der sehr plastisch das Leistungsvermögen des Rohstofflieferanten Wald im zu 42 Prozent bewaldeten Neckar-Odenwald-Kreises darstellt. Die Holzvorräte in den Wäldern des Landkreises sind groß. Auf ca. 46.000 Hektar Waldstehen  ungefähr 14,5 Millionen Kubikmeter Holz. Diese Menge würde rein rechnerisch ausreichen, um Dachstühle für über  2 Millionen Einfamilienhäuser herzustellen. Jedes Jahr werden von diesen Vorräten schätzungsweise 330.000 Kubikmeter Holz genutzt – weniger, als wieder zuwächst, wodurch der Bestand mehr als gesichert ist.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Ohne Wald kein Platz zum Ausruhen“ url=“//www.nokzeit.de“]
800 Bänke werden in den nächsten Wochen im ganzen Land aufgestellt. Im Kreis wird die Aktion unterstützt vom Bundestagsabgeordneten der CDU und forstpolitischen Sprecher, Alois Gerig, von Landrat Dr. Achim Brötel sowie vom Präsidenten der Forstkammer Baden-Württemberg und Buchener Bürgermeister Roland Burger. „Das ist eine pfiffige Idee, mit der in tatsächlich allen Kommunen im Kreis Aufmerksamkeit für unsere Wälder erzeugt wird, “ so Landrat Dr. Brötel, der gleich drei Bänke an verschiedenen Kreiseinrichtungen aufstellen ließ. Und Alois Gerig ergänzte: „Ich bin froh, dass das Internationale Jahr der Wälder nicht nur ein abstraktes Thema bleibt, sondern durch Aktionen wie diese in die Kommunen und damit direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern transportiert wird. Auch wenn es den wirklich dramatischen Raubbau an Wäldern bei uns so nicht gibt, stehen auch wir vor immer wieder vor Herausforderungen, was den Erhalt des Waldes, seine Nutzung und seine Fortentwicklung betrifft. Hier leisten die Förster eine hervorragende Arbeit.“ Auch Roland Burger freute sich über die „regionale Zeichensetzung“, denn die Bedeutung des Waldes werde künftig ganz sicher noch größer werden: „Holz als nachwachsender und umweltfreundlicher Rohstoff ist und bleibt absolut unverzichtbar.“

Ergänzend zu dieser Aktion weisen verschiedene Veranstaltungen und Aktionen auch im Kreis das ganze Jahr über auf die Wälder hin als faszinierenden Naturraum, lebendigen Wirtschaftszweig, leistungsstarke Klimaanlage und beliebten Erholungsort.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: