Tausende Stunden ehrenamtlicher Arbeit

von Liane Merkle

Mudau. Eine positive Entwicklung sowohl im sportlichen als auch besonders im finanziellen Bereich kann der TSV Mudau vermelden, dessen Mitglieder und Gäste sich zur Jahreshauptversammlung im Sportheim trafen. Neben einer stattlichen Zahl an Mitgliedern und der Vorstandschaft konnte 1. Vorsitzender Ralf Hauk auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Klaus Erich Schork, OV a.D. Kurt Müller und Ehrenmitglied Horst Ruef begrüßen und allen Sportlern, Verantwortlichen, Helfern und Gönnern für ihr Engagement im Interesse des Traditionsvereins danken.

Ralf Hauk blickte in seinem Rechenschaftsbericht auf ein äußerst ereignisreiches Jahr zurück. Von den Bambinis bis zur AH seien rd. 200 Spielerinnen und Spieler in 15 Mannschaften für den Verein aktiv und daneben bestehen noch die Freizeitgruppe und die Damengymnastik. Besonders begrüßte der Vorsitzende die Tatsache, dass im Bereich der Seniorenmannschaften endlich wieder ein Spielausschussgremium gefunden werden konnte. Seniorentrainer Frank Gottmann werde den Verein verlassen und als neuer Spielertrainer wurde ,,Eigengewächs“ Patrick Schneider gewonnen.
Die zweite Mannschaft spiele weiter in Spielgemeinschaft mit dem FC Schloßau und neben den A-, B- und C-Jugendlichen spielen zwischenzeitlich auch alle übrigen Jugendmannschaften in Spielgemeinschaft mit Vereinen des Kommunalraumes, was als positiv bezeichnet wurde.

Deutlich hob Ralf Hauk hervor, dass der TSV im vergangenen Vereinsjahr mit über 20 ehrenamtlichen Trainern, Betreuern und Jugendleitern mehrere tausend Stunden Kinder- und Jugendarbeit betrieben hatte.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Tausende Stunden ehrenamtlicher Arbeit“ url=“//www.nokzeit.de/?p=10866„] Als Anerkennung der vielfältigen Aktivitäten, vor allem in der Nachwuchsarbeit unter dem großen Engagement von Jugendwart Siegfried Bürkle und seinem Stellvertreter Holger Schölch, bekam man aus der Dietmar Hopp-Stiftung einen Mannschaftsbus im Wert von über 30.000 Euro überreicht. Viele freiwilligen Helfer waren nötig für die Jahrhundertbaumaßnahme im Rahmen des Umbaus des Sportheimes mit Erweiterung und großer Terrasse sowie energetischen Maßnahmen. So konnte in Rekordzeit der erste Bauabschnitt mit Gaststättenerweiterung und Küchensanierung bereits abgeschlossen werden.

Die weiteren Bauabschnitte mit Sanitär- und Duschbereich, Dachsanierung, energetischen Maßnahmen und der Außenanlage schließen sich nun an. Man hoffe, dass nun auch die Gemeinde die in ihrem Eigentum stehende Aschenbahn und das Außengelände renoviert. Hauk ging abschließend auf die hervorragend organisierten Großveranstaltungen wie Sportfest, Herbstlauf, Tanzveranstaltungen in der Odenwaldhalle, Jugend- und AH-Turnier. Bewirtung am Rosenmontagsumzug, Laurentiusmarkt, Bockbierfest, Schlachtfest, Weihnachtsfeiern und die Christbaumaktion der Jugendabteilung ein, wobei auch dem Förderverein unter der Leitung von Paul Scheuermann ein Dank zukam.
Als Großereignis werfe bereits das Jubiläum ,,150 Jahre TSV Mudau“ seine Schatten voraus.

Nach dem ausführlichen Bericht von Schriftführer Harald Grimm über die Inhalte der einzelnen Veranstaltungen und Aktivitäten, konnte Schatzmeister Reiner Kistner positive Jahreszahlen vorlegen was als äußerst erfreuliche TSV-Entwicklung vernommen wurde.

Über ein funktionierendes und zukunftsweisendes Vereinsleben berichteten für die beiden Seniorenmannschaften Timo Huberty, für den Nachwuchs Jugendleiter Siegfried Bürkle, für die AH-Abteilung Rolf Mechler und für die Freizeitgruppen und Gymnastik Paul Scheuermann, wobei die Damengymnastikgruppe bereits seit mehr als 30 Jahren von Brigitte Noe geleitet wird. Nachdem die Kassenprüfer Karl-Josef Schäfer und Kurt Habedank sowohl den Kassierern als auch der Vorstandschaft eine korrekte und umsichtige Kassen- und Vereinsführung bescheinigt hatten, erteilten die Mitglieder dem gesamten Vorstandsgremium als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung.

Nach den Grußworten des Bürgermeisters, in denen der TSV als feste und anerkannte Größe im Gemeindeleben bezeichnet und die hervorragende Nachwuchsarbeit gewürdigt wurde, brachten die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Ralf Hauk, 2. Vorsitzender Erich Schwing, Schriftführer Harald Grimm, Kassier Reiner Kistner und im erweiterten Vorstand 3. und 4. Vorsitzender Uwe Henn und Steffen Radauscher, stv. Schriftführerinnen Christine Münch und Corina Behling, stv. Kassier Reiner Münch, Spielausschussvorsitzender Rainer Kuhn mit den Mitgliedern Ralf Frank und Alexander Keller, Jugendleiter Siegfried Bürkle mit den Stv. Holger Schölch und Timo Huberty, Beirat Paul Scheuermann, Manfred Melkus, Martin Oeden, Helmut Klutz, Werner Schäfer, Richard Oeden, Patrick Fischer, Rolf Mechler, Klaus Schork, Gerald Hemberger und Eugen Friedel, Revisoren Joachim Mai und Klemens Herkert.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: