„Spendenkreiseln“ für „Leben braucht Wasser“

Seckach. (lm) Schon das erste Ziel des Förderkreises „Leben braucht Wasser“ mit der Überschrift „100 Pumpen für Mocupe“ war ehrgeizig. Und der Zeitrahmen von knapp einem Jahr grenzte fast an ein Wunder, doch dieser Erfolg harter Arbeit zugunsten der ärmsten Menschen unseres Erdballs setzte auch neue Maßstäbe. Der Kreativität des Förderkreises unter Vorsitz von Bernhard Heilig mit der Aufstockung „200 Pumpen für Mocupe“ scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Spendenkreiseln für Leben braucht Wasser“ url=“//www.nokzeit.de/?page_id=9093″] Unter handwerklicher und finanzieller Hilfe der Schreinerei Münch aus Waldstetten, der Kunststoffverarbeitung Erwin Ofenloch GmbH und Aircraft Steiner aus Dallau, Maschinenbau Ballweg und Büttner (Glashofen) ist nun der erste von drei geplanten „Spendenförderkreiseln“ entstanden, der im Factory Outlet Mustang im Seckacher Industriegebiet sein erstes Zuhause gefunden hat.

Wie am Wochenende zu erleben war, haben nicht nur Kinder jede Menge Spaß, Münzen auf den „Sprungscheiben“ anzulegen, um zu beobachten, ob sie möglichst viele Kreise ziehen bevor sie im Trichter des Kreisels zugunsten von „Leben braucht Wasser“ verschwinden. Teilweise kreisten vier Münzen von Philipp, Clara, Isabel und Michelle gleichzeitig, und die Spannung, ob sie alle ohne Kollision durchkommen war fast greifbar.

wpid-Spendenkreiseln-fuer-Leben-braucht-Wasser-2011-04-3-21-34.jpg
(Foto: Liane Merkle)

Infos im Internet:
www.lebenbrauchtwasser-ev.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: