Weltmeisterin Lingor übergibt Schatzkisten

Aktion „Mädels vor, noch ein Tor!“ zeichnet fünf Vereine im Fußballkreis Mosbach aus – Dietmar Hopp Stiftung würdigt die Nachwuchsförderung im Frauenfußball – Schirmherrin Renate Lingor: „Die Freude der Mädchen ist etwas ganz Besonderes für mich“

Elztal. Eine mehrfache Weltmeisterin zu Gast in Elztal: Das erlebt die Gemeinde nicht alle Tage. Renate Lingor, Botschafterin für die FIFA Frauen-WM und Schirmherrin der Aktion „Mädels vor, noch ein Tor!“ übergibt am Sonntag gemeinsam mit der Dietmar Hopp Stiftung die „Mädchenfußball-Schatzkisten“ im Fußballkreis Mosbach. Gleich fünf Vereine dürfen sich über eine nagelneue Trainingsausstattung freuen: Der FC Blau Weiß Trienz, der FC Fortuna Lohrbach, der FC Freya Limbach 1921, der VfK Diedesheim und Gastgeber SV Dallau werden für ihre Nachwuchsförderung im Frauenfußball belohnt. Seit Oktober 2010 und noch bis zum Beginn der Frauen-WM stattet die Dietmar Hopp Stiftung Mädchenfußball-Mannschaften in der Metropolregion Rhein-Neckar mit top-modernen Trainingsutensilien aus.

Ein pralles Rahmenprogramm mit Quiz und Autogrammstunde ist für den Besuch von Renate Lingor geplant, die ihrerseits schon gespannt ist: „Ich freue mich auf die Übergabe der »Schatzkisten«. Das wird eine schöne Veranstaltung – die Freude der Mädchen live zu erleben ist etwas ganz Besonderes für mich!“
Die „Schatzkisten“, die die Mädchenmannschaften in ihrem Trainingsalltag unterstützen sollen, sind gefüllt mit allem, was das junge Fußballerinnenherz höher schlagen lässt: Trikots für Sommer und Winter, Leibchen, Stutzen, Trainingstore, Stangen, Hütchen und vieles mehr. Die Dietmar Hopp Stiftung will so den Mädchenfußball in der Metropolregion sichtbarer machen und das Ausstattungsdefizit der Mädels gegenüber den Jungen ausgleichen.

Von der Aktion begeistert ist auch die Mädchen-Beauftragte des Fußballkreises Mosbach, Sabrina Lüders: „Die »Schatzkisten«-Übergabe ist ein wahrer Segen für unsere engagierten Vereine, die den Trend Mädchenfußball zukunftsorientiert und nachhaltig in ihrem Vereinsangebot etabliert haben. Durch die Aktion der Dietmar Hopp Stiftung werden die Stars von morgen gefördert!“
Die Übergabe der „Mädchenfußball-Schatzkisten“ erfolgt am Sonntag, den 10. April 2011 ab 10.30 Uhr in der Elzberghalle Dallau.
Infos im Internet:
www.maedels-vor-noch-ein-tor.de

Info Dietmar Hopp Stiftung
Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, insgesamt rund 250 Millionen Euro ausgeschüttet (Stand: Juli 2010). Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. Die Dietmar Hopp Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, im Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und in der Sportregion Rhein-Neckar e.V.
Infos im Internet:
www.dietmar-hopp-stiftung.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: