Hüttenzauber für die Zukunft

von Liane Merkle

Schloßau. Im Rahmen der Aus- und Weiterbildung will man beim Musikverein Schloßau weiter mit externen Ausbildern arbeiten, da sich dies bereits bewährt habe. So 1. Vorsitzender Herbert Münkel anlässlich der zügigen Jahreshauptversammlung im Gasthaus ,,Zum Hirsch“, zu der er auch Bürgermeistervertreter Gernot Grimm, Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Ehrenmitglieder begrüßen konnte.

In seinem Rückblick resümierte er die Festlegung der Termine seitens der Gemeinde und über die Informationsveranstaltung über die Schulz-Stiftung. Musikalisch werde man im Rahmen der Neueröffnung der ,,Saugasse“ zusammen mit dem Männergesangverein und der örtlichen Schule den Tag der offenen Tür mit gestalten und sein traditionelles Osterkonzert durchführen. In diesem Zusammenhang dankte der Vorsitzende allen, die sich für die Belange des Vereins im Berichtszeitraum eingesetzt hatten, besonders den Funktionsträgern und Albrecht Trunk für dessen Übernahme der Dirigententätigkeit.
Auch die Veranstaltung ,,Hüttenzauber“ sehe man als eine Entscheidung für die Zukunft.

Schriftführerin Nicole Schliwinski berichtete, dass man das Vereinsjahr mit einem Ständchen zum 90. Geburtstag und diversen Faschingsveranstaltungen mit der Teilnahme am Mudauer Rosenmontagsumzug begonnen habe. Nach der Faschingszeit wurde mit den wöchentlichen Proben für das Osterkonzert begonnen. Als weitere Aktivitäten nannte sie die Mitwirkung am Weißen Sonntag in der Kirche in Scheidental, die Maiwanderung und die musikalische Umrahmung der Fahrzeugweihe bei der Freiwilligen Feuerwehr in Schloßau. Weiter spielte die Musikkapelle beim AH-Fest in Donebach, Sportfest Schloßau, Firmung Schloßau. Feuerwehr Eberbach, Patrozinium in Scheidental, Feuerwehrfest in Hesselbach und beim Sportfest in Scheidental. Aktiv präsent sei man auch beim Walldürner Sternmarsch, beim Musikverein Watterbach/Breitenbuch, beim Frühschoppen in Schöllenbach und beim Dorffest im Ünglert gewesen. Bevor man zu einem Wochenendausflug ins Sauerland aufgebrochen war, hatte man wurde noch beim Feuerwehrfest in Obrigheim gespielt. Als Jahresabschlussveranstaltungen nannte die Schriftführerin das Mitwirken beim Fanfarenzug in Eberbach, die Unterhaltungsmusik beim Oktoberfest in Donebach, die Pflege des Kerwebrauchtums und die Umrahmung der Weihnachtsmesse.

Jugendleiter Thomas Mechler berichtete über die Aktivitäten aus der Jugendabteilung mit Kameradschaftsabend, der Teilnahme an örtlichen Vereinsangeboten und den Golfplatzbesuch. Ausblickend auf die anstehenden Vorhaben nannte er den Besuch eines Hochseilgartens in Würzburg, 1. Mai-Wanderung, Radtour, den Besuch des Audi-Werks in Neckarsulm und das evtl. stattfindende Zeltlager.

Einen zufriedenstellenden Kassenstand bescheinigte anschließend Kassenwart Heinz Czerny, dem Kassenprüferin Kerstin Mechler eine wie immer korrekte Finanzverwaltung bescheinigte.

Als Dank und Anerkennung für die zukunftsweisende Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Die Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vors. Herbert Münkel, 2. Vors. Günter Mechler, Kassenwartin Loni Hemberger, Schriftführerin Nicole Schliwinski, Jugendleiter Thomas Mechler, Beiräte Kerstin Mechler, Jenny Hemberger, Heinz Czerny, Hilmar Hemberger, Thorsten Mechler, Marcus Böhle, Manuel Münch, Christian Münch und Tobias Grimm, Kassenprüfer Kerstin Mechler, Jenny Hemberger.

Dem 2. Vorsitzenden Günter Mechler oblag es im Anschluss, einige besonders fleißige Musiker für ihren Einsatz auszuzeichnen. Dirigent Albrecht Trunk und BM-Stellvertreter Gernot Grimm dankten den Aktiven für ihren Einsatz bei den verschiedensten Veranstaltungen und Proben und den Helfern im Hintergrund für ihre tatkräftige Mithilfe.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: