Jusos erfreut über grün-roten Wahlsieg

„Zeit der Arroganz ist jetzt zu Ende“

Mosbach. (kg) „Die Jusos sind jetzt Regierungsjugend“, eröffnete der Vorsitzende Kai Gräf die Sitzung des Juso-Kreisvorstands am vergangenen Donnerstag in Mosbach und blickte in seinem Bericht zunächst auf den Landtagswahlkampf zurück. „Als Jusos können wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Die beiden wichtigsten Ziele sind erreicht: Unser Kandidat Georg Nelius ist erneut in den Landtag gewählt worden; darüber hinaus gibt es in Baden-Württemberg nun endlich einen Regierungswechsel.“ Gräf zeigte sich jedoch auch selbstkritisch: Das SPD-Ergebnis allein gebe noch keinen echten Grund zum Jubel, die Erneuerung der sozialdemokratischen Volkspartei sei mit der Landtagswahl noch lange nicht beendet.

Die nächsten fünf Jahre müssten nun genutzt werden, um das Land zu erneuern. „Dabei ist es auch an uns Jusos, die Arbeit der neuen Regierung aus SPD und Grünen zu kontrollieren und darauf zu drängen, dass alle gegebenen Versprechen eingehalten und Reformvorhaben umgesetzt werden“, erklärte der Kreisvorsitzende. Das Wichtigste sei jedoch, dass nach 57 Jahren endlich ein Wechsel in Baden-Württemberg stattgefunden hat. „Die Zeit der Arroganz ist jetzt zu Ende. Der Umgang der Regierung mit dem Volk wird ein anderer sein: Entscheidungen sollen fortan mit den Bürgern, nicht über die Bürger getroffen werden“, wusste Kai Gräf den Wechsel im Land in Worte zu fassen. Ängste vor drastischer Reformpolitik, etwa im Bildungssystem, müssten den Menschen genommen werden. „Angesichts der schwarz-gelben Bildungspolitik der vergangenen Jahrzehnte, angesichts von G8, Studiengebühren und Bologna-Prozess, gibt es überhaupt keinen Anlass zur Sorge – unser Bildungssystem kann nur besser, kann nur gerechter werden“, ergänzte Gräfs Stellvertreter Benjamin Köpfle.

Zu Gast auf dem Treffen der Jusos war auch der SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Graner, der die Rolle der Jusos im Wahlkampf lobte. Er bedankte sich bei dem jungen Team für dessen Einsatz. „Auf die Jusos war auch diesmal wieder Verlass. Wie Ihr seht, hat sich Eure Arbeit ausgezahlt: Georg Nelius sitzt erneut im Landtag.“

Im Anschluss an die Wahlnachlese befassten sich die jungen Sozialdemokraten mit den bevorstehenden Aufgaben. Im Juli wird in Osterburken der Landesparteitag der Jusos Baden-Württemberg stattfinden. Als ausrichtendem Kreisverband steht den jungen Genossen im Neckar-Odenwald noch viel Arbeit bevor. Man wolle nicht nur den organisatorisch reibungslosen Ablauf des Parteitags sicherstellen, sondern sich außerdem auch mit einigen inhaltlichen Beiträgen zu Wort melden. Dies sei in Zeiten der Regierungsverantwortung besonders wichtig, sagte Kai Gräf abschließend.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: