Gefahr aus dem All?

Einschläge von Asteroiden und Kometen auf die Erde

Binau. Die Astronomen entdecken immer mehr Himmelsobjekte, die der Erde sehr nahe kommen. Manche davon könnten unserem Planeten durchaus gefährlich werden.
In der Geschichte der Erde ist es zu zahllosen Einschlägen von Geschossen aus dem All gekommen, wie eine Vielzahl von bekannten Einschlagkratern auf der Erde belegt. Die Gefahr solcher Einschläge für das Leben auf der Erde wird immer wieder heftig diskutiert und insbesondere mit dem Aussterben der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren in Zusammenhang gebracht. Sicher ist, dass damals gewaltige Vulkanausbrüche und ein großer Meteoriteneinschlag fast gleichzeitig die Erde heimsuchten und nachhaltigen Einfluss auf die Geo- und die Biosphäre der Erde hatten.

Dr. Harald Krüger wird in seinem Vortrag die Ausmaße und Gefahren solcher Ereignisse und mögliche Abwehrmaßnahmen vorstellen.
Der Referent forscht am Max-Plank-Instititut für Sonnesystemforschung in Katlenburg- Lindau. Sein Schwerpunkt sind Kometen und kosmischer Staub.

Der Vortrag beginnt am Freitag, den 15. April, um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Binau (Alter Bahnhof). Ein Kostenbeitrag wird erhoben. Anmeldungen unter 06263-1029 oder Mail: binau@vhs-mosbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: