Lions-Club fördert Jugendtreff Langenelz

Zutritt nur in Hausschuhen erlaubt

von Liane Merkle

Langenelz. Die rd. 30 Mitglieder des Lions-Club Madonnenländle arbeiten hart für das Geld, das sie in erster Linie Jugendprojekten im Raum zukommen lassen. Sie organisieren Veranstaltungen und Büchermärkte, um ein angemessenes Spendenpotential schaffen zu können. Und das sei nicht wenig, erläuterte Vizepräsident Andreas Bopp, der zusammen mit seinen Vorstandskollegen Doris Friesenhahn und Jürgen Schell dieser Tage aus gutem Grund auch den Langenelzer Jugendtreff besucht hatte.

Allein für 2011 sei ein Volumen von 40.000 Euro geplant. Und davon erhielten die ungewöhnlich aktiven Langenelzer Jugendlichen 1.000 Euro. „Allerdings ist es unsere Angewohnheit, von Zeit zu Zeit zu prüfen, ob unsere Spenden auch sinnvoll eingesetzt werden“, bestätigte Andreas Bopp im Beisein einiger Jugendlicher zusammen mit ihrem Leitungsteam Sebastian Galm, Lukas Hönig, Felix Schölch und Franziska Hartl sowie ihren Mentoren Andrea Schölch und Helga Hönig und des Ortschaftsrates mit Ortsvorsteher Hans Slama an der Spitze.

Dieser stellte Langenelz, seine aktive Dorfgemeinschaft und den sehr regen Jugendtreff als jüngste Krönung dörflichen Gemeinsinns vor. Die Jugendlichen hätten bereits in der kurzen Zeit seit Bestehen dieses Treffs im Alten Rathaus enger zusammen gefunden und würden sich sehr aktiv auch an den dörflichen Festen beteiligen. Ihr Engagement sei bereits vom Landratsamt gewürdigt worden. Und vermutlich sei hier der einzige Jugendtreff Deutschlands, den man nur mit „Hausschuhen“ betreten dürfe. Ein entsprechendes Schuhregal vor der Tür weise unübersehbar darauf hin.
Sein Dank richtete sich an den Lions-Club Madonnenländle für die finanzielle Würdigung, die ganz sicher sinnvolle Verwendung finde. Schließlich habe der Ausbau des Raumes schon einen finanziellen Kraftakt für die Dorfgemeinschaft bedeutet und es sei durchaus denkbar, dass der kleine Raum noch Erweiterung findet.

Als Dank überreichte er Andreas Bopp ein von allen Anwesenden handsigniertes Heimatbuch „900 Jahres Mudauer Odenwald“, bevor er zum gemütlichen Teil des Abends überleitete.

Lions-Club-foerdert-Jugendtreff-LangenelzUnser Bild zeigt stehend Mitte von links: Jürgen Schell, Doris Friesenhahn, Hans Slama und Andreas Bopp. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: