Unverhoffter Geldsegen für Mudau

Vereinsvorstände sollen Verwendung entscheiden

von Liane Merkle

Mudau. Auf Anregung des Ortschaftsrates mit Ortsvorsteher Klaus Erich Schork an der Spitze werden sich die Mudauer Vereinsvorstände in Kürze treffen, um ein Konzept auszuarbeiten, wie man sinn- und verantwortungsvoll mit diesem unverhofften Geldsegen der Schulz-Stiftung umgehen soll. In seiner jüngsten Sitzung wurden bereits im Ortschaftsrat einige Vorschläge diskutiert und das weitere Vorgehen besprochen.

Im weiteren Verlauf der öffentlichen Sitzung stimmte der Ortschaftsrat dem Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage, der Anlegung eines Reit- und Longierplatz für Pferde und einem Terrassenanbau mit Überdachung ohne Einwände zu. Ortsvorsteher Klaus Erich Schork dankte dem Siedlerbund noch einmal ausdrücklich für die Schmückung des Osterbrunnens im Ortskern. Nachdem Schork die Erweiterung des Industriegebietes erläutert hatte, wurden der Kernort flächenmäßig auf die Ortschaftsräte verteilt, die dann ihr jeweiliges Gebiet vor Ort abgelaufen sollen, um sämtliche erkennbaren Straßen-, Gehwege- und Kanalschäden.auf die eingeteilten Pläne einzuzeichnen. Nach dem Willen des Ortsgremiums soll in naher Zukunft der Fußweg vom Industriegebiet zum Gartenweg als Fuß- und Fahrradweg ausgebaut werden. Bis zur endgültigen Finanzierung soll dieser besonders in dem steilen Bereich am Gartenweg für Fußgänger und Radfahrer befestigt werden, wobei die Restfläche nicht an die angrenzenden Anwohner verkauft werden sollten. Sollte vermehrt festgestellt werden, dass dieser Weg von PKW befahren wird, sei die Aufstellung von Sperrpfosten vorgesehen.

Nachdem das neue Jahrbuch vorgestellt und allen Beteiligten für ihr Engagement gedankt worden war, teilte der Ortsvorsteher mit, dass in diesem Jahr Betriebsbesichtigungen bei den Firmen Mairhofer, Leube Zeltlogistik und Wagner Imkerei geplant aber noch nicht terminiert seien. Ein Dank der Neuhofbewohner galt der Entfernung der Betonkübel in der Neuhofstraße, die auch nicht wieder aufgestellt werden sollen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: