Erste Runde im B-Jugend-Pokal

Auswärtssiege überwiegen zum Auftakt

Karlsruhe. (sim) Bei der ersten Runde um den B-Juniorenpokal des Badischen Fußballverbandes war insgesamt 31 Begegnungen vorgesehen, während SG Neckarburken/Mosbach/Dallau und VfL Neckarau Freilose zogen. Vom eingeplanten Programm wurden allerdings nur 27 Partien absolviert, da viermal die Gegner zuvor absagten. In 19 Fällen gewannen die Gastmannschaften und in zwölf Paarungen behielten die Platzherren die Oberhand. Dies war vor allem im Odenwald sehr ausgeprägt, wo nicht weniger als fünf der insgesamt sechs Kreisligavertreter eine Runde weiter kamen. Weiter geht der Pokalwettbewerb am 7./8. Mai mit 16 Auseinandersetzungen, wo erstmals auch die Bundes- und Oberligisten ins Geschehen eingreifen werden. Zuvor allerdings sind von den 33 Mannschaften, die Rund eins überstanden. Noch fünf Reduzierungsspiele erforderlich, die am 18./ 20. April anstehen. Hier treffen aufeinander: 18. Mai (19 Uhr) ASV Feudenheim – FV Brühl und 20. April jeweils um 18 Uhr TSG Eintracht Plankstadt – VfL Neckarau, SG Limbach/Wagenschwend/Krumbach – SG Neckarburken/Mosbach/Dallau, SG Östringen/Odenheim – SG Mutschelbach/Königsbach/Stein und FC Germania Forst – FC Nöttingen.

Im Odenwald gab es folgende Auftaktresultate: SpVgg Neckarelz II – SG Seckach/Schefflenz 2:1, SG Erftal – SG Strümpfelbrunn 2:0, SG Limbach/ Wagenschwend/Krumbach – Eintracht 93 Walldürn 2:0, SG Sennfeld/Adelsheim/ Leibenstadt – FV Lauda 1:7, SV Osterburken – SpVgg Neckarelz 1:5, VfB Boxberg-Wölchingen – TSV Buchen 4:2, FV Lauda II – TSV Assamstadt 0:3 SG Schlossau/Mudau/Donebach – TSV Tauberbischofsheim 3:0, SG Wertheim- Eichel/Kreuzwertheim – SG Großrinderfeld 7:6.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: