Erste Runde im C-Jugend-Pokal

Heim- und Auswärtssiege halten sich die Waage

Karlsruhe. (sim) Auch die C-Junioren des Badischen Fußballverbandes brachten die erste Pokalrunde über die Bühne und dies mit insgesamt 28 Begegnungen. Noch ein Spiel, nämlich das Verbandsligaduell SV Waldhof Mannheim II – VfR Mannheim muss noch ausgetragen werden (20. April um 18 Uhr). Mit jeweils 14 Heim- und Auswärtssiege wurde in dieser Beziehung ein Gleichstand erzielt. Einmal musste das Sportgericht über das Weiterkommen für SG Siemens Karlsruhe entscheiden, weil der FSV Buckenberg nicht angetreten ist. Durch ein Freilos hat die SG Strümpfelbrunn die Runde mit drei Reduzierungsspielen erreicht.

Um auf 32 Teams in Runde zwei zu kommen, muss noch um ein Trio wie folgt reduziert werden: Dienstag, 19. April um 18 Uhr VfB Bretten – SV KA-Beiertheim und SG Diedesheim/Neckarelz – SG Strümpfelbrunn sowie an Gründonnerstag, 21. April um 18 Uhr VfL Neckarau II – TSG 62/09 Weinheim.

Im Odenwald gab es folgende Resultate in der ersten Runde: FC Mosbach – SV Osterburken 3:2, VfB Altheim – TSV Assamstadt 5:6, SG Oberschefflenz/Schefflenz – Eintracht Walldürn 3:0, SG Hainstadt/Hettigenbeuern – SG Hettingen/Götzingen/Eberstadt 1:4, SV Eintracht Nassig II – FV Lauda 0:8, TSV Tauberbischofsheim – SG Mudau/Schlossau/Scheidental 0:3, TSV Billigheim – SG Diedesheim/Neckarelz 0:7, SG Hundheim-Steinbach/Reicholzheim/Uissigheim – TSV Buchen 1:2 und FV Lauda II – SV Eintracht Nassig 0:2.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: